Dienstag, 14. Februar 2006

Prüfung politischer Journalismus

Wie immer: Man lernt tage- und nächtelang, und dann ist die ganze Chose innert weniger Minuten durch. So auch dieses Mal: Vor etwas mehr als einer Stunde habe ich die Unterlagen der Prüfung/Klausur (damit Google diese Seite auch findet, wenn deutsche Studenten danach suchen) abgegeben.

Roger Blums zweite Vorlesung in diesem Semester fand ich nicht herausragend (er las noch die „Geschichte öffentlicher Kommunikation“, worauf er wohl den Schwerpunkt seiner Vorbereitungen legte). Insbesondere das Script kam zusammengeschustert daher und machte den Eindruck, als wäre es die Rohfassung des von ihm angekündigten Buches zum Thema.

Nichtsdestotrotz wurde natürlich auch diese Veranstaltung gründlichst geprüft. Wie üblich bestand die Prüfung/Klausur aus 10 Richtig-Falsch-Fragen (MP), einigen Kurzaufsätzen (KA) und einem grösseren Aufsatz (GA). Hier einige Fragen, die mir noch präsent sind:

  • MP: „Publizist“ = Verleger politischer Zeitungen nach Neveu?
  • MP: „Verhaberung“ = Ernährung der Journalisten?
  • MP: Entstehung pol. Journalismus im 13. Jhdt.?
  • MP: „unter drei“ in Dtl. = Off-Record?
  • MP: In CH-Fr und CH-It: Mehr als die Hälfte pol. Journ?
  • KA: Vergleich CH-De und CH-Fr Tagesschauen – Unterschiede?
  • KA: Eliteintegration in Frankreich?
  • KA: Probleme Investigativ-Journalismus
  • KA: Vergleich Moderation Gilli (Tele Züri) / Maischberger (n-tv) [Endlich mal eine Frage, die nur diejenigen beantworten konnten, die auch an der Vorlesung zugegen waren]
  • KA: Blumler/Gurevitchs vier Elemente des Verhältnis Journalismus/Politik
  • GA: Vergleiche das Verhältnis zur Privatsphäre in USA, GB, F, D, A, CH.

Links

Andere Leute haben bereits vor mir Hilfestellungen ins Netz gestellt:

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen