Donnerstag, 27. April 2006

Batch convert TIFF to JPEG

Auch die grösste Festplatte (160GB) ist mal randvoll – diese leidige Erfahrung muss ich zur Zeit gerade machen. Mac OS X akzeptiert nicht mal mehr den DVD-Rohling, weil mein Startvolumen weniger als 4.5GB an Speicherplatz bietet. Soviel wird nämlich benötigt, um das Image anzulegen, das nach dem Befüllen des Images auf DVD gebrannt wird.

Nun gut, machen wir uns ans Aufräumen. Irgendwo verschwendet ja jeder wertvolle Megabytes, so auch ich: Die bis zu 5MB grossen TIFF-Screenshots von Fernsehsendungen (AlchemyTV sei Dank) könnte man getrost ins JPEG-Format zusammenschrumpfen. Einziger Haken: Das mache ich garantiert nicht von Hand. Auch das Batch-Convert-Tool von Photoshop erscheint mir als Overkill.

Doch für was gibt es GNU und seine praktischen CLI-Tools? Und wo sucht man besser nach How-Tos als in Blogs? Hier meine Findings:

1 – Convert all the jpg files into pdf files with ImageMagick :

$ for i in *.jpg; do convert $i $i.pdf; done

Quelle: Batch convert a huge number of jpg images into one single pdf file

Erster Stolperstein: convert wird im Terminal nicht gefunden. Logisch, ImageMagick gehört ja auch nicht zur Grundausstattung von Mac OS X. Wo also kriege ich das her?

$ apt-get install image-magick

Error! Fink kann mir auch nicht weiterhelfen. Fragen wir halt Google. Und siehe da:

Here is some software I found useful on Mac OS X, mostly UNIX / server type packages.

Quelle: Mac OS X Packages

Und das erst noch auf einer freundeidgenössischen Site. ImageMagick erblickt, und digital geraubt (als kleiner Wink auf heutige Aktualitäten – nein, nicht Joe „Seppis“ Abgang). Entpackt, im GUI doppelgeklickt und installiert.

Auf der Command-Line angepasst, damit Dateinamen mit Leerschlägen keine Verwirrung stiften:

$ for i in *.tif; do convert "$i" "$i.jpg"; done

Und ein anschliessendes eine digitale „ethnische“ Säuberung à la

rm *.tif

Und so schnell geht’s, ein paar MBs gespart. Nun sind schon wieder 4.27GB frei. Bald krieg ich den DVD-Rohling in den PC (Mac OS X hat die unangenehme Eigenart, die Rohlinge mangels Festplattenplatz kurzerhand wieder auszuwerfen).

Fazit

Ich liebe die Power von GNU unter Mac OS X! Vielleicht auch bald unter Windows, dank MonadPowerShell?

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Allgemein

Ein Kommentar Kommentare

dds sagt:

Das geht einfacher:

convert *.tiff foo.jpg

Als Ergebnis werden alle tiff’s in jpegs umgewandelt.

Kommentar erfassen