Sonntag, 7. Mai 2006

FLV-Player for Mac OS X

Die FLV-Videos nehmen ja danke YouTube und Konsorte im Netz mächtig überhand (ich bevorzuge weiterhin Quicktime-Streams, da ich Macromedias Kernkompetenzen bislang nicht im Videomarkt sah).

Ziel ist es eigentlich, dass die Videodateien über ein Flash-Objekt in die Web-Seite eingebettet und nur im Browser abgespielt werden.

Dank dem Activity-Fenster von Safari (Window > Activity) ist es aber problemlos möglich, die entsprechende .flv-Datei mitsamt ihrere URL zu lokalisieren und diese mittels Doppelklick herunterzuladen (klappt übrigens auch mit kopiergeschützen Flickr-Photos). Activity ist einer der Gründe, weshalb ich immer noch nicht auf Firefox umgestiegen bin (gell, Kollege Burgdorfer).

Doch: Wie spiele ich nun eine .flv-Datei ab, die auf meinem Desktop liegt? Die Frage habe ich bereits im Januar beantwortet. Das Tool ist aber ein GUI-technischer Alptraum, und die neuesten .flvs scheinen auch nicht mehr abgespielt zu werden (wahrscheinlich auf Grund eines neuen Video-Codecs).

Erst heute habe ich bemerkt, dass ich den besten FLV-Player bereits seit Jahren auf meiner Platte habe: VLC resp. Videolan resp. Videolan Client (keine Ahnung, welcher Name der aktuelle ist). Heute übrigens gerade in der Version 0.85 erschienen.

Ziehe ich die .flv-Datei auf das Player-Icon, startet die Wiedergabe ohne Murren. Halleluja! So konnte ich mir heute als Feuertaufe gleich mal Morphis Blogrrr-Verriss reinziehen. Gut gebrüllt, Löwe. Keine Ahnung, was Blogrrr.com genau sein soll.

Via: Mac Standalone FLV Player

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen