Freitag, 3. November 2006

Tipps zur Berufswahl

Gleich weiter geht es mit einem nächsten Artikel von brandeins.de:

[…] Beobachte, was dir einfach von der Hand geht. Dort hast du deine Stärken. Dort musst du dich anstrengen. Das wirst du gut tun, weil es dir leicht fällt. Das Bittere: Vielen Menschen fallen ihre Fähigkeiten überhaupt nicht auf, eben weil sie ihnen leicht fallen. Sie achten nicht darauf.

[…] An Schwächen zu arbeiten ist falsch, insbesondere im Management. […] Aber man wird nicht gut dadurch, dass man Fehler beseitigt. Man wird gut, wenn man seine eigenen Stärken erkennt.

Quelle: brand eins 7/2005, „Schluss mit lustig“

Maliks Verdikt: Der Beruf sollte nicht Spass machen (eine Erwartung, die der heutige Nachwuchs vielleicht zu ausgeprägt in sich trägt) – man sollte denjenigen Beruf wählen, in dem man seine Fähigkeiten optimal einsetzen kann.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen