Dienstag, 7. November 2006

apache2: php4 als Modul, php5 als CGI (Parallelbetrieb)

Im Netz gibt es eine Menge „How-Tos“ zu diesem Thema, weshalb ich hier primär auf diese ausführlichen Anleitungen verweisen möchte:

MySQL

Wer php5 mit MySQL sprechen lassen möchte, achtet darauf, dass er

./configure ... --with-mysql=/usr/include/mysql ...

angibt. Bei mir war noch die Installation von

apt-get install libmysql-dev

nötig, um mysql.h zu erhalten.

php5 mit .htaccess aktivieren

Wer nur in einzelnen Verzeichnissen php5 laufen lassen möchte, erstelle folgende .htaccess-Datei:

Action application/x-httpd-php5 /cgi-php/php
AddHandler application/x-httpd-php5 .php

In der /etc/apache2/httpd.conf steht als Ergänzung:

<Directory /usr/local/php5/bin>
Options ExecCGI
AllowOverride None
</Directory>

ScriptAlias /cgi-php/   /usr/local/php5/bin/

Natürlich treten Konfigurationsänderungen an der httpd.conf erst in Kraft, nachdem man folgenden Befehl ausgeführt hat:

apache2ctl graceful

Wenn sich apache2 über mangelnde ‚Action‘ beschwert:

.htaccess: Invalid command 'Action', perhaps mis-spelled or defined by a module not included in the server configuration

tut man gut daran, in /etc/apache2/mods-enabled einen Symlink zu erstellen:

ln -s ../mods-available/actions.load

Nun sollten Scripts in diesem Verzeichnis und dessen Unterverzeichnissen mit dem CGI von php5 geparst werden.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Labels: Linux

Kommentar erfassen