Dienstag, 26. Dezember 2006

Die Wahrheit hinter Handy-Verbilligungen

The operator will have a list of features they like and will compare that list to the newly-developed phone to calculate the subsidy: a camera might be worth a fiver, while a one-touch-to-send-MMS button could be worth £20. The idea is that easier access to more premium features leads to greater revenue, and thus pays off the subsidy.

In this way a phone that might cost hundreds of pounds can be given away for free, depending on the tariff, and the industry is sustained by customers paying off the cost of their handset over several years.

Quelle: Why the Apple phone will fail, and fail badly

Vielleicht kommt eines Tages die Zeit, an dem Orange den Wert eines Kunden wie mir wiederentdeckt: Er telefoniert gelegentlich, empfängt gelegentlich SMS. Mehr aber auch nicht. Und er ist seit mehr als sechs Jahren treuer Kunde und bezahlt seine Rechnungen immer pünktlich.

Aber eben: Momentan sind die klingeltongeilen, kleinkreditgefährdeten, Porno-tauschenden Teenies im Visier der Betriebswirte. Da sehen konservative Kunden wie ich alt aus dagegen.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen