Sonntag, 4. März 2007

Unordentlichkeit

„Mess for success“ heisst das Motto der bewussten Chaoten, die gerne Einstein zitieren, der sagt: „Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was repräsentiert dann ein leerer Schreibtisch?“

[…] Wer ein Durcheinander auf dem Schreibtisch hat, will eine Studie herausgefunden haben, verdient im Durchschnitt mehr als der mit einem aufgeräumten. Unordnung ist nicht nur natürlich, sondern auch romantisch, weil sie eine Geschichte erzählt und von Persönlichkeit zeugt; ausserdem ist sie zeitsparend, da man mit Aufräumen sein halbes Leben verliert.

Quelle: Das Magazin, 09/2007, S. 10, „Say Yes To Mess“.

Angesichts des tendenziösen Zitierens wird wohl klar sein, wie mein Büro aussieht …

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Labels: Leben

Kommentar erfassen