Samstag, 24. März 2007

Tilllate-Hack


2007_1017blogcampSwitzerland20049
Originally uploaded by ololly.

Kollege Benbit demonstriert hier am BlogCampSwitzerland, wie anfällig Tilllate auf XSS-Attacken ist.

Schade – Tilllate hat bei mir gerade massiv an „Karma“ verloren, sollte sich die Attacke als real erweisen.

Identity: Anonymous?

Benbit tritt mit Baseball-Cap und Sonnenbrille auf. Wer ist er? Mal WHOIS fragen …

Holder of domain name:
benbit
Administrator Domain
Unterweg 63
CH-8180 Bülach
Switzerland
Contractual Language: German

Schade.

Nachtrag

Sorry Beni, aber jetzt bin ich doch noch draufgekommen. Äusserst fahrlässig, dass deine E-Mail-Adresse bbitzi@gmail.com kurz als dein Google-Account angezeigt wurde. So erschliesst sich dann auch umgehend das Kürzel benbit.

Grüsse von maraeb … *zwinker*

Nachtrag 2

Beni versteht keine Spass, wenn es um die willentliche Verletzung von Richtlinien und Rechten geht:

Ich bitte dich, den WHOIS request und meine persönlichen Daten zu entfernen. Bei fragen 07X XXX XX XX. Danke.

Ach! Itz nume locker blibe – isch doch nüt drbi? Oder hesch würklech gmeint, du chönsch das Inkognito dürezieh?

Jup, das han ich gmeint.

  1. Hast du gegen die WHOIS-Richtlinien verstossen.
  2. Hast du gegen mein Persönlichkeitsrecht verstossen.

Ich fordere dich noch einmal freundlich auf, den betroffenen Teil zu entfernen!

Quelle: E-Mail von Beni an mich, 24. März 2007, 22:05 Uhr

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Allgemein

Kommentar erfassen