Dienstag, 27. März 2007

Wenn Sex zur Vergewaltigung wird …

Wer heute Mittwoch nichts zu tun und zu viel Zeit zum Nachdenken hat, kann sich ja mal überlegen, ob es sich bei dem geschilderten Fall wirklich um eine Vergewaltigung handelt:

Kurz zusammengefasst: Ein Weiblein verabredet sich mit einem Männlein, beide besaufen sich, sie lädt ihn im Vollsuff auf einen Kaffee zu sich ein (oder er will ihr seine Briefmarkensammlung zeigen) und schon landen sie in der Falle. Mitten im feucht-fröhlichen Geschehen kommt die gute Dame wieder zu sich (und ja, jetzt passiert irgendwie ganz lange nichts) … Als die Sonne aufgeht, verklagt das fesche Mädel den Hengst wegen Vergewaltigung. Hmmm!

Einige Kommentare:

Also, what happens when both parties are drunk? Do they rape eachother? How about if just the man is drunk? If that’s the case, I had couple of women rape the shit out of me back in college. And I loved every minute of it.

Can a guy claim rape if he was drunk? I’ve definitely woken up a few times with chicks that I wouldn’t have gone home with if I was sober.

Sounds like a woman got hammered and woke up with a nasty man. Where the guy usually just makes an escape, I guess the woman considers it rape.

How far will this ‚I have no responsibility because I was drunk‘ thing go. I may have killed him but I was drunk so hence have no responsibility.

Quelle: It’s not always rape if a woman is drunk, says judge

Auf die Gefahr hin, von Frauenrechtlerinnen niedergeknüppelt zu werden: Auch mit Vergewaltigungsvorwürfen kann heute Schabernack getrieben werden – zum Leidwesen all jener, die wirklich vergewaltigt wurden.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen