Mittwoch, 20. Juni 2007

Kritik am Redesign von eMeidi.com

Kollege Burgdorfer findet kein Gefallen am Redesign von eMeidi.com. Hier seine Kritikpunkte (und meine Replik):

  • warum si nid aui spaute glich breit? – Weil ich nicht auf Gleichmacherei stehe und anerkenne, dass der Inhaltsspalte (in der Mitte) die grösste Wichtigkeit beigemessen werden sollte. Aus „wichtig“ folgt „viel Platz“
  • warum isch „Sprache“ unger dr subkategorie „Geschaeftliches“ ? Weil ich als Web-Dienstleister für meine Kunden mittels der veralteten „Sprachkommunikation“ erreichbar sein möchte
  • Was heisst „Soziales Web“? Unter diesen Begriff, der auf Wikipedia anders definiert wird, fasse ich alle Entwicklungen im Zusammenhang mit Web 2.0 zusammen, an denen ich teilhabe. Sozial heisst folglich, mit Web 2.0-Technologie mit anderen Menschen in Verbindung zu treten. Dies kann (unter anderem!) mittels Text, Fotos und Musik geschehen.
  • Warum isches umbroche? Ich sehe nichts umbrochenes …
  • Warum bruchsch browser standardfarbe fuer links? Guidelines for Visualizing Links
  • warum hett ds logo rundi egge, d titel-leistene aber nid? Weil dies a) technisch etwas komplizierter zu realisieren ist und ich der Meinung bin, dass ein Logo nicht das Design einer Web-Site bestimmt (sondern, wie in meinem Fall, ergänzt). Wie müsste deiner Logik folgend die Web-Site von UPS ausschauen?

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Labels: Web

Kommentar erfassen