Dienstag, 3. Juli 2007

Das bahnbrechende "Handy-Web"

Heute wurde ich gefragt, ob man auf ein von schweiz.mobi versendetes Mail regieren sollte. Nachfolgend meine Antwort, mit Zitaten aus dem Originalmail:

Vielleicht haben Sie es schon aus der Presse erfahren, seit ein paar Tagen
gibt es die Schweiz im Handy-Internet. Unter www.schweiz.mobi sind, neben
dem Branchenregister, auch alle Schweizer Gemeinden eingetragen. Die
Basisinformationen Ihrer Gemeinde haben wir bereits eingetragen. […]

Unterschätzen Sie das Handy-Internet nicht, die meisten Handy-Besitzer haben bereits ein Webfähiges Handy und bereits jeder Vierte loggt sich einmal monatliche in das Handy-Internet ein.

Aha. 1996 habe ich mich etwa einmal monatlich ins „Internet“ eingewählt. Sollte schweiz.mobi ein Hit werden, haben wir also noch ca. 3 Jahre Zeit, bis man sich per Handy täglich ins Internet „einloggt“ ;-)

Das Handy-Web wird ähnlich umfangreich wie das normale Internet.

Nun, wie Apples iPhone zeigt, wird es bald nicht mehr nötig sein, Web-Sites speziell für Handys zu optimieren. Die Web-Site schaut dann auf dem Mobiltelefon genau so aus, wie auf dem PC zu Hause (oder auf der Arbeit). Wer in solche .mobi-Angebote Geld investiert, hat noch nicht begriffen, wohin sich die Technologie entwickelt.

Sind wir also gespannt, ob wir in einigen Jährchen wirklich zwei getrennte Netze besurfen wollen. Ich habe jetzt schon Mitleid mit allen Webmastern, die zwei Parallele Web-Sites pflegen müssen …

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Labels: Web

Kommentar erfassen