Mittwoch, 5. September 2007

PowerMac G4 (AGP) aufmotzen

Heute habe ich auf der Arbeit einem betagten PowerMac G4 (AGP Graphics) eine brandneue Festplatte (80GB, 7200rpm) sowie zusätzliche 512MB RAM (Neu total 832MB) spendiert.

Obwohl ich der Speichererweiterung einen grösseren Nutzen einräume (mehr Programme können gleichzeitig geöffnet werden, es muss weniger virtueller Speicher auf die Platte ausgelagert werden), sind die Geschwindigkeitssteigerungen bei der Festplatte besser messbar und viel frappanter. Die Tests wurden kurz nach dem Neustart mit Xbench durchgeführt:

WDC WD102AA SAMSUNG SP0842N
Sequential Uncached Write (4K Blocks) 13.82 MB/sec 46.52 MB/sec
Sequential Uncached Write (256K Blocks) 12.98 MB/sec 44.99 MB/sec
Sequential Uncached Read (4K Blocks) 7.84 MB/sec 8.99 MB/sec
Sequential Uncached Read (256K Blocks) 10.38 MB/sec 48.50 MB/sec
Random Uncached Write (4K Blocks) 0.28 MB/sec 1.34 MB/sec
Random Uncached Write (256K Blocks) 7.97 MB/sec 28.55 MB/sec
Random Uncached Read (4K Blocks) 0.29 MB/sec 0.55 MB/sec
Random Uncached Read (256K Blocks) 8.02 MB/sec 22.02 MB/sec

Inwiefern sich diese Geschwindigkeitssteigerung um teilweise 3-400% im Alltagsbetrieb bemerkbar macht, wird sich zeigen müssen.

Gründe für die gemessene Geschwindigkeitssteigerung (nach Relevanz geordnet):

  • Umdrehungsgeschwindigkeit von 7’200 anstelle 5’400rpm
  • Zugriffszeit von 8.9ms anstelle von 11.5ms
  • UATA133 anstelle von UATA66 (wobei der PowerMac dennoch nur UATA66 spricht)

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Labels: Apple

Kommentar erfassen