Dienstag, 4. März 2008

Die Amis sind bankrott

Kann es etwas schöneres geben als der all-montägliche Zwischenstand des (us-amerikanischen) Untergangs?

The president-elect will quickly realize that the number one problem is not that Americans can’t afford health care — it’s that they can’t afford anything, because their income is evaporating in terms of both lost jobs and a dollar that is racing toward worthlessness.

Quelle: CAMPAIGN BLUES

Momentan liegt übrigens auch James Kunstlers The Long Emergency auf meinem Nachttischchen …

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Blogosphäre, USA, Wirtschaft

Kommentar erfassen