Mittwoch, 2. April 2008

Creative sucks!

Vor langer, langer Zeit war eine Sound Blaster-Soundkarte das höchste aller Gefühle: Wer erinnert sich nicht an das „Dibabbel“, das man zu hören bekam, wenn man in den Katakomben des Castle Wolfenstein 3D auf einen Nazi-Soldaten traf …

Der Hersteller der Soundkarte, Creative, gibt es auch heute noch. In letzter Zeit macht die Firma mit komischen Geschäftspraktiken auf sich aufmerksam:

After tolerating the distribution of his unofficial drivers for a time, Creative’s vice president of corporate communications, Phil O’Shaughnessy, ultimately asked him to stop, and accused him of „stealing their goods.“ O’Shaughnessy also wrote that whether or not it cripples its Vista drivers is a „business decision that only we have the right to make.“

Quelle: Daniel_K, Who Fixed Creative’s Broken Vista Drivers, Speaks Out

Grandiose Idee, so etwas im Zeitalter des Internets zu äussern … O’Shaughnessy sollte sich eine Pappnase aufbinden und so richtig auf Clown machen.

Wenn ich solchen Mist lese, bin ich froh, seit mehreren Jahren einen Mac einzusetzen und mich nicht mehr mit Hardware dieser Frickel-Bude herumschlagen zu müssen … Ist es nicht peinlich, dass ein solches Traditionsunternehmen keine anständigen Vista-Treiber gebacken kriegt?

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Labels: IT

Kommentar erfassen