Sonntag, 18. Mai 2008

Freiburger Kühe sind zäher als man denkt!

Der Letzte hiess Héron. Als der schwarz-weiss gefleckte Stier aus dem Freiburger Dorf Villaranon 1975 zur Schlachtbank geführt wurde, bedeutete dies in der Schweiz das Ende einer ganzen Rasse. Die typische Freiburger Kuh war von kanadischen Holstein-Kühen vollständig verdrängt worden.

[…] Der massige Vorderkörper, das trichterförmige Euter, der tonnenförmige Bauch, der rundliche Hinterkörper – alles wie bei den alten Freiburger Kühen.

[…] Die Freiburger war eine Dreinutzungs-Rasse: Sie wurde als Fleisch- und Milchkuh sowie als Zugtier eingesetzt.

Quelle: Ausgestorbene Schweizer Viehrasse wiederentdeckt (Schweiz, NZZ Online)

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: ,
Labels: Schweiz

Kommentar erfassen