Montag, 16. Juni 2008

Parallels: Keine USB2-Geräte in einer Linux-VM

Auch mit dem neuesten (deutschen) Build 5600 von Parallels 3.0 (über ftp.avanquest.de herunterzuladen, die englische Version akzeptiert den Lizenzschlüssel der deutschen Version partout nicht) existiert das Problem weiterhin, das den Anschluss von USB-Storage Devices an eine Linux-VM verunmöglicht.

Sobald auf USB2-Geräte zugegriffen werden soll (bspw. bei einem lvscan) wird mir folgende Fehlermeldung präsentiert:

irq 9: nobody cared (try booting with the „irqpoll“ option)

Quelle: Flakey USB support – irq 9: nobody cared

In meinem Fall möchte ich eine Festplatte eines defekten Linux-Rechners mittels eines dieser tollen IDE-zu-USB-Adapter an den iMac anschliessen (wer braucht da noch diese blöden USB/FW-Gehäuse?).

Hätte ich doch besser VMWare Fusion gewählt?

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , ,
Labels: IT

Kommentar erfassen