Mittwoch, 30. Juli 2008

Ich bin Fan von Anti-Hacks

Wunderbar, dass jemand endlich einmal auf solche Dinge aufmerksam macht:

Mit einem Lifehack kann man am Auto schrauben, um den Benzinverbrauch zu senken; der Anti-Hack dazu wäre es, sich eine Wohnung zu suchen, die nicht so weit vom Büro entfernt ist (oder einen Job, der näher am Wohnort liegt), so dass man gar kein Auto mehr braucht.

Quelle: Der Link am Morgen: Was sind Anti-Hacks? » imgriff.com

Erinnert mich an meine Ferienlektüre, die Computerzeitschrift CHIP, die wir auf unserem TUIfly-Flug gratis mitlaufen lassen konnten. Dort wurde doch tatsächlich wieder einmal vorgekaut, wie man Windows „noch schneller macht“ und „entschlackt“. Da hat sich auf diesem Gebiet seit meiner Abkehr von Windows Anno Domini 2004 also überhaupt rein gar nichts geändert – irgendwie ernüchternd. Wie die Journalisten auf dieser Redaktion ein befriedigendes Arbeitsleben fristen, ist mir rätselhaft.

Item: Der Anti-Hack zu Registry Cleanern, Boot-Optimierern und Uninstall-Utilities wäre wohl einfach, einen Mac zu kaufen …

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , ,
Labels: Apple, IT

Kommentar erfassen