Montag, 17. November 2008

Der Trailer zum neuen Star Trek-Film ist da!

Und zwar nicht der längst bekannte Teaser (Thema: „Der schweissende Konstrukteur“), sondern eine Fassung, in der endlich Szenen mit den Hauptdarstellern des Films zu sehen sind. Hier der Direktlink zum Download mit wget & Co:

startrek-tlr2_h720p.mov

Dank: Raffi

Erste Eindrücke

  • J. J. Abrams mag wohl die alten Streifen mit James Dean und setzt James T(iberius) Kirk in einen Ur-Oldtimer zwecks Verfolgungsjagd.
  • Die (erste) Enterprise wird nicht im Orbit eines Planetens (bspw. Utopia Planitia beim Mars, für eingefleischte Trekkies) gebaut, sondern … auf der Erde. Geschützt mit einem kaum mannshohen Maschendrahtzaun. Wie die das Ding in die Schwerelosigkeit befördern wollen, ist mir noch nicht ganz klar (Voyager-like wohl mit viel, viel Technobabble).
  • Im Trailer sehen wir gleich zwei Unterwäsche-Szenen, davon eine mit der jungen (und hübschen) Uhura. In den 1960er, als Gene Roddenberry die wenigen Staffeln von The Original Series (TOS) abfilmte, war schon nur die Präsenz einer Schwarzen und eines Russen auf der Brücke des Raumschiffes ein Affront. Auf alle Fälle tut ein wenig Erotik dem Streifen sicherlich gut, wenn nicht gleich noch dem weiblichen Publikum zu Liebe eine komplette Love-Story eingebaut wird …
  • Es gibt einige Aliens (den Verkehrspolizisten, beispielsweise), die ich in den Serien noch nie gesehen habe.
  • Der (jugendliche, ungestüme) Spock wird ausfällig und prügelt sich mit Kirk. Pon Farr, vielleicht?
  • Auch Kirk sieht in vielen Einstellungen arg lädiert aus – auf die klassischen Faustkämpfe werden wir also nicht verzichten müssen.
  • Es wird so richtig krasse Weltraumschlachten à la Battlestar Galactica (die im 21. Jahrhundert gedrehten Folgen) geben.
  • Aus einer Nexus-ähnlichen Wolke taucht ein Raumschiff auf, das mich mit den langen „Armen“ irgendwie an den Streifen Alien erinnert.
  • Das Interieur des Raumschiffes ist – wie gewohnt – glattpoliert und weist ein schickes 1960er/70er-Flair auf.
  • Das Geräusch des Roten Alarms (keine politische Implikation, notabene!) ertönt nach bekanntem Muster.
  • Scotty spricht – in der deutschen Synchronfassung leider nicht wiederzugeben – mit schönem … schottischen Akzent!

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , ,
Labels: Allgemein

Kommentar erfassen