Samstag, 22. November 2008

SVN und transparente Proxies

Dank Beanstalk mache ich zur Zeit auch privat die ersten Schritte mit Versionierung von PHP. Falls ich dereinst mal mehr Zeit haben sollte, werde ich auf dem lokalen Server hier einen SVN-Server einrichten – bis dahin verwende ich Beanstalk, wenn auch in der kostenlosen Version nur ein Projekt versioniert werden kann.

Als ich das letzte Mal im Zug von Bern nach Zürich fuhr und den soeben programmierten Code über Sunrise Take Away committen wollte, erhielt ich immer wieder folgende Fehlermeldung zu Gesicht:

svn: PROPFIND request failed on /project
svn: PROPFIND of '/project': Could not read status line: Connection reset by peer (http://subdomain.svn.beanstalkapp.com)

Nach viel Googeln und unzähligen ausgerauften Haaren schwante mir plötzlich etwas böses: Sunrise wickelt seinen UMTS/EDGE/GPRS-Traffic doch nicht etwa über transparente Proxies ab, die Probleme mit dem erweiterten HTTP-Befehlssatz von SVN haben? Jedenfalls gibt es im Netz einige Seiten, die sich dem Thema SVN und Squid annehmen.

Kurzerhand wechselte ich also den SVN-Zugang von HTTP zu HTTPS – und schwupps, schon lag eine neue Revision im Repository.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , , , ,
Labels: Allgemein

Kommentar erfassen