Donnerstag, 12. März 2009

Auch Juristen mögen Pornos

Der Amtsrichter teilte mit, er wolle mit seinem Rücktritt Schaden von den Justizbehörden abwenden. Allerdings betonte er, dass der Besuch von Porno-Seiten im Internet nicht strafbar sei und darüber hinaus die Qualität seiner Arbeit nicht beeinträchtigt habe.

Quelle: SPIEGEL ONLINE – Druckversion – Schweiz: Amtsrichter tritt wegen Pornos am Arbeitsplatz zurück – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Panorama

Jaja …

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Funny, Schweiz

Kommentar erfassen