Sonntag, 15. März 2009

Batch convert color images for OCR

Vor langer, langer Zeit war ich in der Schweizerischen Nationalbibliothek und habe dort mit meiner Digitalkamera Seiten aus alten Büchern photographiert. Obwohl ich dies ohne Blitz tat, herrschte im Lesesaal alsbald helle Aufregung – denn ich hatte soeben gegen die Benutzungsordnung verstossen. Glücklicherweise musste ich die Bilddaten aber nicht von der Speicherkarte löschen, wurde aber freundlich und bestimmt gemahnt, das nie wieder zu tun …

Mittlerweile habe ich endlich Zeit gefunden, die Bilddaten zu sortieren und zu beschriften. Dummerweise war der Foto-Termin bereits derart lange her, dass ich schlicht vergessen hatte, aus welchem Buch ich digitale Kopien gemacht hatte. Mittlerweile ist es mir wieder in den Sinn gekommen:

main.bib

hauser1925

Geschichte der Hagelversicherung in der Schweiz
P. Hauser
 
 
 
(1925)

Doch gut, was bringen mir die Photographien, wenn ich diese nicht in einem schicken PDF-Dokument zusammenfasse und die Texterkennung darüber laufen lasse? Genau: Nichts.

Deshalb hiess es, die je ca. 3MB wiegenden farbenfrohen JPEGs in monochrome Bitmaps umzuwandeln. Nach einigem Googlen war ich mit Hilfe des ausführlichen Artikels ImageMagick v6 Examples — Color Quantization and Dithering im Stande, folgendes Shell-Script zu schreiben, welches mit ImageMagick die gewünschte Batch-Conversion durchführt:

#!/bin/sh

for i in *.jpg;
do
        echo "Converting $i"
        convert "$i" +dither -colors 2 -colorspace gray -normalize "$i-mono.gif"
        echo "Conversion finished"
done

exit 0

Anschliessend öffnete ich den Adobe Acrobat 7, wählte File > Create PDF… > From Multiple Files…, wählte die GIF-Dateien aus und liess mir ein PDF daraus erstellen.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , ,
Labels: Linux

Ein Kommentar Kommentare

This sagt:

Hast du auch noch gleich einen Tipp auf Lager, wie ich unter Linux OCR ohne Adobes Akrobaten mache? An Ocropus bin ich beim ersten Versuch noch gescheitert.

Kommentar erfassen