Dienstag, 30. Juni 2009

Jackson viel zu mager?

Jacko, ein Monster von Kopf bis Fuss! Ein Glatzkopf mit Perücke sei er gewesen, bloss noch «Pfirsich-Fusseln» hätten sein Haupt bedeckt. Nasenwurzel? Fehlt. Rechte Seite der Nase: «Eingedrückt». Abgemagert auf 50 Kilo. Die Knie: wundgescheuert, am Rücken seltsame Verletzungen.

Quelle: Michael Jackson: Wirbel um angebliche Autopsie – International – People – Blick.ch

Gerade habe ich abc 20/20 Special Edition geschaut, das unzählige Minuten Filmmaterial über das Leben des King of Pop gezeigt hat. Angesichts dieser Aufnahmen kann man klar feststellen, dass Jackson schon immer eine sehr schmächtige Person gewesen ist. Klar – aus meiner Sicht ist er viel zu mager (es würde mich nicht verwundern, falls eine Essstörung diagnostiziert würde – bei der Erziehung nicht erstaunlich), doch ich glaube nicht, dass die 50 Kilo derart von seinem Durchschnittsgewicht abweichen, wie uns die Medien nun glauben lassen wollen.

Am Ende der Sendung hört man Jackson in einem Interview sagen:

Shiny And Sparkly
And Splendidly Bright
Here One Day
Gone One Night

Wie treffend …

Nachtrag

Auf einem Mug Shot der Santa Barbara Police aus dem Jahr 2003 liest man:

WGT: 120

Quelle: Jackson was booked on child molestation charges in Santa Barbara, Calif., on Nov. 20, 2003.

120 Pfund entsprechen 54.43 Kilogramm. Somit hat er in 6 Jahren noch weitere 4.43 Kilogramm verloren …

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Allgemein

Kommentar erfassen