Samstag, 31. Oktober 2009

Schleichende Islamisierung der Schweizer Nati

Nassim Ben Khalifa schoss die Schweiz zum 1:0 gegen Brasilien. Nach Mexiko und Japan schlug das Team von Dany Ryser auch den dreifachen Titelträger Brasilien. Das entscheidende Tor fiel schon nach 21 Minuten.

Quelle: 1:0 gegen Brasilien: Mit Sieg in die Achtelfinals – News Sport: Fussball – tagesanzeiger.ch

Was uns Herr Köppel in den letzten Wochen mit seinem Kampfblatt permanent weiszumachen versucht — die schleichende Islamisierung unseres Landes, die sehr sehr gefährlich ist — wurde der Öffentlichkeit gestern auf eindrückliche Art und Weise gewahr: Dank den Ballkünsten eines Fussballers mit arabischem Namen kommt es wohl tatsächlich noch so weit, dass wir fussballerisch endlich einmal Erfolge zu verzeichnen haben. Angesichts dieser verdammt gefährlichen Entwicklung gebe ich den xenophoben Rechtsaussen vollkommen Recht: Solche Erfolgserlebnisse sind unserer Nati zwingend zu verwehren. Schickt gefälligst die Uelis und die Sepps aus der Innerschweiz wieder auf die Spielfläche!

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , ,
Labels: Funny, Schweiz

4 Kommentare Kommentare

Martin sagt:

Wie ist denn Deine Position?

– Keine Islamisierung?
– Islamisierung, aber harmlos?
– Islamisierung als Bereicherung?

eMeidi sagt:

Meine Position ist abwartend-positiv.

Ich vertraue den assimilierten, moderaten Muslimen sowie unserem Inland-Geheimdienst, um möglichen Fundamentalisten frühzeitig das Handwerk zu verhindern.

Abgesehen haben Angehörige jedwelcher Religion alle hier geltenden Verfassungsrechte und Gesetze zu respektieren.

Martin sagt:

IMHO können viele Lösungen durch eine Trennung von Kirche (Religion) und Staat gelöst werden. Religiöse Sonderregeln in der Schule finde ich beispielsweise ärgerlich; mit einer konsequenten Trennung könnte man die gleichen Regeln für alle durchsetzen.

rrmy sagt:

Um mich einmal mehr zu wiederholen: die Schweiz muss fussballerisch nicht erfolgreich werden, sie ist schon sehr erfolgreich. Der wichtigste Indikator: Rang 13 in der FIFA-Weltrangliste.

Dagegen gehe ich mit dir einig, dass Köppel übertreibt in letzter Zeit..

Kommentar erfassen