Donnerstag, 12. Mai 2011

Microsoft ist am Ende

Ich freue mich schon auf die Skype-Integration in Windows, die Microsoft Office-Suite und in den Internet Explorer. Von irgendwoher muss ja der „Bloat“ kommen, ne?

Äusserst beruhigend zu wissen, dass sich die Bude vollständig aus eigenem Antrieb erledigt hat …

For just $7.5 billion, you could have bought Apple — in January 2004. That leaves $1 billion to create your time machine.

Quelle: Daring Fireball Linked List: What Could You Buy for $8.5 Billion?

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Allgemein

2 Kommentare Kommentare

Thomas sagt:

Microsoft geht mit dem Kauf zwar ein enormes Risiko ein aber andererseits bekommen sie eine riesige Kundendatenbank dazu und das ist vermutlich das Wichtigste. Kundenbindung und Kundendaten. Eigentlich kein schlechter Zug also.

Stewä sagt:

rest in peace skype!

Kommentar erfassen