Samstag, 28. Mai 2011

Objekte zwischen Datenbank und Programmlogik

I’ve seen the blank stare with eyes glazed when I asked a developer why they wrote 3 nested loops to find a specific value of the child of the child of a mapped ORM entity instead of just writing a specific query for it. Or why they retrieved and iterated over all 5 million items to set the same value of of the same field instead of writing an update statement.

Quelle: ORM’s hidden cost « n0tw0rthy

Das erinnerte mich spontan an folgenden Post des Entwicklers hinter NetNewsWire, dem RSS-Feedreaders meiner Wahl unter Mac OS X (unter iOS ist es klar Reeder):

On switching away from Core Data

Aus Performance-Gründen verzichtete er auf das Core Data-Framework und sprach die SQLite-Datenbank für folgende Aufgaben lieber direkt an:

  • Unzählige Nachrichten als gelesen markieren
  • Unzählige Nachrichten löschen
  • Ersetzen bestehender Nachrichten (mittels einer externen ID)
  • Überprüfung bestehender Nachrichten (mittels einer externen ID)

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , , ,
Labels: IT

Kommentar erfassen