Dienstag, 14. Juni 2011

iCal-Kalender in Google Calendar importieren

Wenige Tage vor der Ankündigung von iCloud durch Steve Jobs habe ich mich dummerweise dafür entschieden, alle meine Kalender von iCal nach Google Calendar zu migrieren, damit ich einerseits via PowerMac, MacBook Air, iPhone und über das Web Termine anpassen kann und mir keine Probleme über die Synchronisation machen muss.

Zwar erlauben es die Google-Ingenieure, .ics-Kalender zu importieren, doch leider kriegt die Importfunktion von Google den Schluckauf, wenn VALARM– und VTODO-Tags in der .ics-Datei vorkommen, wie Keith McCammon in seinem Blog-Artikel Errors importing iCal data (iCalendar) into Google Calendar beschreibt.

Ich habe mir erlaubt, sein Python-Script (Originalquelle) anzupassen, damit es sich wie ein wirkliches Unix-Script anfühlt und stelle es der ganzen Welt über mein allererstes GitHub-Repository zur Verfügung:

ical-to-gcal

Da iCloud in Bälde auch zentralisiert gespeicherte Kalender anbieten wird, sei der Wechsel zu Google wohlüberlegt. Ich bin mit der CalDAV-Anbindung nicht zufrieden; sowohl was die Bereitstellung mehrerer Kalender in iCal über „Delegates“ betrifft als auch über die Synchronisation mit dem Server, welche mir einfach zu instabil und zu träge ist.

Nebenbei, liebe Google-Inscheniöre: Ist es so schwierig, euer eigenes Import-Script mit iCal-Dateien kompatibel zu machen? Ich verstehe ja, dass Apple hier vielleicht nicht dem ics-Standard folgt, aber das Problem besteht nun schon seit Jahren.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: ,
Labels: Apple

Kommentar erfassen