Sonntag, 23. Oktober 2011

Der Finder kennt jetzt „Date Added“

Derzeit bin ich gerade daran, John Siracusas Mac OS X Lion-Review als über Amazon gekauftes eBook unter Kindle auf meinem iPad zu lesen. Wer sich mehr für die Technik im Backend des neuen Mac-Betriebssystems interessiert als die „Bells & Whistles“ im Frontend, sollte sich den Artikel zu Gemüte führen.

Die Abschnitte über Garbage-Collection und die Zukunft von HFS+ waren dann aber sogar für mich zu hoch … äusserst spannend fand ich hingegen, dass Apple bei der Versionierung von Dokumenten tatsächlich auf eine SQlite-Datenbank setzt. Offenbar ist das Ding doch performanter als ich gedacht habe.

A new sort order has also been added to all views: Date Added. This is an ideal order for the Downloads folder. Sorting by creation or modification date was always problematic for files that preserved their timestamps through the download process (e.g., zip-compressed Mac applications). This would cause „new“ downloads to appear in unexpected positions in the list. I’m tempted to declare Date Added sorting as best new feature in the Finder,

Quelle: Mac OS X 10.7 Lion: the Ars Technica review

Ich habe immer gemocht, dass Safari heruntergeladenen Dateien nicht das heutige Datum und die aktuelle Uhrzeit gab, sondern die vom Web-Server mitgelieferten Informationen — auch wenn dies wohl die wenigsten Mac-User realisiert und geschätzt haben. Doch die neue Spalte „Date Added“ ist genau die richtige Lösung für ein kleines, aber manchmal nervendes Detail im Finder, ohne das gewohnte Handling unbrauchbar zu machen.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , ,
Labels: Apple

Kommentar erfassen