Posts Tagged ‘Finanzen’

Sonntag, 4. September 2011

Liebe Investmentbanker, wie wäre es mal mit der Produktion von echtem Mehrwert?

We’d contend that the vast majority of small businesses and enterprises make their profits the old-fashioned way: they earn them! They don’t lie, cheat, steal, or deceive.

Quelle: Aaah, the French

The solution, of course, is not to borrow more money and give it to people to spend. That is not real wealth creation. It is just money shuffling. The solution is creating wealth by producing things of value that people want to buy. This does not include CDOs, RMBS, and synthetic ETFs.

Quelle: Distortions and Imbalances

Tags: , ,
Labels: Allgemein

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 4. September 2011

Wie man Finnen so richtig ärgert

people started sending Linus money directly. I’m not sure they did it out of gratitude, however, since they usually sent personal checks from the US. As Linus quickly learned, Finnish banks really, really hate checks. Especially personal checks. Particularly personal checks from the US. They invent all sorts of bureaucratic pit-falls and rules and fees to make it difficult and expensive to use checks. If you want to make trouble for a Finn, send him a personal check from the US. And that’s not a joke.

Quelle: Linux Anecdotes

Tags: ,
Labels: Funny, Linux, USA

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 9. Oktober 2010

Bauernopfer Kerviel

Kerviel drew a five-year sentence (two years suspended.) Plus, he’s supposed to repay 4.9 billion euros…

“By his deliberate actions, he put in peril the existence of the bank that employed 140,000 people, of which he was a part and whose future was threatened,” said the judge.

Well, we’re sure he didn’t do it intentionally. We mean, he didn’t intend to bring down the bank.

Besides, a lot of other people made authorized trades that were much bigger…which also put their banks in jeopardy. In fact, some of the CEOs of the world’s largest banks also put their institutions in harm’s way. And then, when the banks ran into the ditch, these guys didn’t get five years and a $7 billion fine. Instead, they got a $50 million bonus!

Quelle: Central Bankers: The REAL Rogue Traders

Tags: , ,
Labels: Allgemein

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 5. Oktober 2010

Bank-CEO — und Brandstifter

Der CEO der Bâloise Bank SoBa AG steht im Verdacht, im Jahr 2008 sein eigenes Haus angezündet zu haben.

Quelle: CEO der Bâloise Bank SoBa im Visier der Justiz (Panorama, NZZ Online)

Ein Banker mit krimineller Energie? Offensichtlich die wichtigste Grundvoraussetzung, um es in dieser Branche bis nach Oben zu schaffen.

Tags: , ,
Labels: Schweiz

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 4. Oktober 2010

Buchhaltungssoftware aus der Steinzeit

don’t just give me an expensive checkbook balancing tool, give me a method for changing my habits.

Quelle: Subtraction.com: Someone Could Make a Lot of Money with Personal Finance Software

Tags: ,
Labels: IT

1 Kommentar | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 14. September 2010

Externer Dienstleister für die Bundesverwaltung

If you can’t get a government job, you try to work as a contractor for the government… or in some government-supported, or government- favored, industry, such as the military or the universities. Or you get your representatives to get you a tax break, or a subsidy, or a grant…

Quelle: US Real Estate Market Sits in the Waiting Room

Lustig wird es immer dann, wenn Beamtensöhne und -töchter vereint mit Zöglingen solcher Dienstleister gegen den ausufernden Staat wettern. Wer anders als der Staat hat ihnen das tägliche Brot und die Ausbildung bezahlt?

Tags: , , ,
Labels: Gesellschaft, Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Donnerstag, 2. September 2010

Teure Armee. Typisch Schweiz.

Die Armee verschlingt jedes Jahr über vier Milliarden Franken. Volkswirtschaftlich ins Gewicht fallen zudem die rund 6,4 Millionen Tage, an denen 230’000 Armeeangehörige letztes Jahr wegen des Militärdienstes am Arbeitsplatz fehlten. Ein Gebilde, das solche Unsummen verschlingt und per Verfassung grundsätzlich jeden Schweizer zwingt, ihm nahezu ein Lebensjahr zu widmen, verdient die Beachtung von Öffentlichkeit und Politik. Vor allem aber verdient es einen Departementsvorsteher mit dem Mut zur Veränderung.

Quelle: Zeit für einen Wechsel – Schweiz: Standard – bazonline.ch

Mit den Zahlen aus einem anderen Blog-Artikel kombiniert, ergibt sich folgendes Bild von Staatsausgaben:

Armee 4 Mia. CHF
Staatsgarantie für UBS und Crédit Suisse ca. 6 Mia. CHF
Landwirtschaft 4 Mia. CHF

Ich behaupte ohne Detailstudium, dass bei 1) und 3) noch viel Luft drin ist. Ob die (faktische) Staatsgarantie unter dem Strich mehr Gelder einbringt (in Form von Steuerzahlungen der beiden Grossbanken), müsste noch genauer untersucht werden. Wie viele Steuereinnahmen generierten 6 mittlere, sich gegenseitig konkurrenzierende Banken, die auf keine Staatsgarantie zählen könnten?

Tags: , , , ,
Labels: Politik, Schweiz, Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 22. August 2010

Wir subventionieren Bauern wie Banker gleichermassen

Die amerikanischen Ökonomen Dean Baker und Travis McArthur kamen 2009 in einer Studie zum Schluss, dass Grossbanken, die «too big to fail» sind, markant tiefere Zinsen für Fremdkapital entrichten müssen als kleine Banken. Die Bondmärkte gewähren Grossbanken einen Risikoabschlag, weil sie davon ausgehen, dass der Staat im Notfall einspringen und die Gläubiger schützen wird. Der Wert dieser versteckten Subvention, wie Baker es nennt, belaufe sich für die achtzehn grössten US-Banken derzeit auf 34 Milliarden Dollar pro Jahr. In einer ähnlichen Betrachtung schätzt Boris Zürcher von Avenir Suisse für die beiden Schweizer Grossbanken eine versteckte staatliche Subvention von gegen 6 Milliarden Franken pro Jahr. Urs Birchler, Professor am Swiss Banking Institute der Universität Zürich und Verfasser eines wissenschaftlichen Gutachtens zum Thema «too big to fail» im Auftrag der SP Schweiz, spricht von 4 bis 5 Milliarden Franken pro Jahr, die UBS und Credit Suisse als versteckte Subvention erhalten — gleich viel, betont er, wie die schweizerische Landwirtschaft.

Quelle: Das Magazin » Unter Heimatschutz

Tags: , ,
Labels: Schweiz, USA, Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 20. August 2010

Tolle US-Staatsanleihen

The nice thing about US bonds is that you’re sure to get your money. The bad thing is that you’re not sure how much the money you get will be worth.

Quelle: Bonds vs. Tech Stocks for Bubble Supremacy

Tags: ,
Labels: USA, Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 8. August 2010

Wann entlädt sich der US-Dollar-Kondensator?

The world outside the US has become like a giant capacitor for US inflation. The charge that’s building up is the accumulation of dollars and dollar-denominated assets in the hands of foreigners. When the outside world wakes up to the threat of inflation in the US, they will start unloading US dollars, which will suppress the dollar’s value in foreign exchange markets, which will make prices of imports (including oil) go up, and that will be a separate vector feeding price inflation in the US.

Quelle: Hooray for the Economic Recovery!…of 2016

Tags:
Labels: USA, Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen