Sonntag, 25. Februar 2024

Schlechtes Cholesterol, gutes Cholesterol?

Ein Kollege, der vor einer Weile eine Low carb/high protein-Diät gemacht hat, hörte damit auf, als sein Doktor bei ihm erhöhte Cholesterinwerte feststellte.

Ein mittlerweile gelöschter Tweet von Tira Cole verwies in dem Kontext auf folgendes Buch: The Great Cholesterol Myth, Revised and Expanded: Why Lowering Your Cholesterol Won’t Prevent Heart Disease–and the Statin-Free Plan that Will von Jonny Bowden und Stephen T. Sinatra.

Sie selber meinte:

Now, if you have read The Great Cholesterol Myth by Bowden and Senatra, you would know that the only measurement worth worrying about is triglyceride to HDL ratio. If that is under 2, then you have nothing to worry about. Well, from his results, we worked this out to be 1.7/1.72=0.99. No risk of heart attack.

Quelle: Tweet (mittlerweile gelöscht)

Das Risiko für eine Herzattacke könne man mit einem coronary artery calcium (CAC) scan abschätzen.

Wieder etwas gelernt.

Tags: , , , , , ,
Labels: Gesundheit

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 19. Februar 2024

Trader Joe’s: Erfolgreiche Ladenleiter belohnen und Bürokratie-Wasserkopf verhindern

Tags:
Labels: Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 19. Februar 2024

Keine Kryptowerbung am diesjährigen Super Bowl LVIII?

Krypto und Blockchain sind tot, nun lebe Machine Learning und Artifical Intelligence!

Tags: , , , , , , , ,
Labels: Wirtschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 11. Februar 2024

Dokumentarfilm: Apple – The House that Tim Cook Built

Folgenden 30-minütigen Dokumentarfilm habe ich mir gerade kostenlos auf YouTube geschaut:

Jon Prosser macht etwas, was jemand anderes längst hätte machen müssen: Eine Doku über Tim Cook.

Deutlich spannender, als ich erwartet hätte. Und ich habe doch einige Dinge über Tim Cook gelernt, die ich nicht wusste. Und: Es ist interessant, ihn im Laufe der Zeit zu sehen. Sein Aussehen, und seine Kleidung.

Das Zusammenspiel des Triumvirats Jobs–Ive–Cook (und nicht nur Jobs!) waren essentiell, um Apple zu einem der erfolgreichsten Unternehmen der Welt gemacht zu haben. Aber von allen drei hat Tim Cook vermutlich bisher die geringste Aufmerksamkeit gekriegt, obwohl er die Produktionsmaschine Apple geschaffen hat. Zugegebenermassen mit Foxconn, aber trotzdem mit seinem klar ersichtlichen Abdruck.

Hier noch eine Rezension: In Apple – The House that Tim Cook Built, Steve Jobs’ successor gets the documentary he deserves

Tags: ,
Labels: Apple

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 11. Februar 2024

Zwei Restaurant-Empfehlungen in Bangkok

Mitte Dezember weilte ich für ein paar Nächte in Bangkok, bevor es nach Taiwan weiterging.

Folgende zwei Restaurants in Gehweite des Mövenpick BDMS Wellness Resort Bangkok haben mir am Besten gefallen:

  • Juksunchae. Fantastisches Gourmet-Menu, aus der Open Kitchen serviert. Entwickelt und präsentiert von Chef Henry, in Kanada aufgewachsen, und nun in Bangkok tätig. Das Spezielle: Jedes Gericht ist mit einer sehr persönlichen Geschichte verknüpft — was „Soul Food“ eine völlig neue Bedeutung gibt. Natürlich sassen am Tresen noch zwei andere Schweizer … ACHTUNG: Das Restaurant ist gut versteckt im obersten Stock eines Gebäude. Ich dachte bereits, Google Maps habe mich in die Irre geführt — denn am Gebäude findet sich kein leuchtendes Schild, das auf das Restaurant hindeutet. Aber man ist richtig, wenn man das „Wood Berry“ Schild sieht und vor dem Kin Lenn steht. Einfach auf der Seite von Kin Lenn in den Lift, und dann hoch in die luftige Höhe.
  • Embassy Room. Ich war verspätet, weil ich mich durch das Park Hyatt durchhangeln musste. Am Empfang stand der Chef, welcher mich begrüsste. Ich entschuldigte mich, dass ich ein paar Minuten zu spät sei — er meinte „Sie sind absolut pünktlich für spanische Verhältnisse“, doch ich entgegnete, ich sei ja Schweizer. Wunderbare katalanische Küche, perfekt für ein Mittagessen in Bangkok.

Und ja, ich weiss — auf diesem ersten Layover in Bangkok bin ich nicht in das „echte“ Thailand abgetaucht. Auf Grund der restlichen Ferienplanung, dem Mangel an Ferientagen sowie auch aus Angst vor Magen-Darm-Beschwerden verzichtete ich darauf, wie die Leute vor Ort zu essen.

Wer gediegen in das Nachtleben abtauchen will, dem empfehle ich das Oskar Bistro. Hochstehende Cocktails (ich hatte einen Negroni, schmeckte wie in Europa), aber das ganze ist nicht ganz günstig.

Tags: , , , , ,
Labels: Essen

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 10. Februar 2024

Xin nian kuai le, ihr Drachenfreunde!

Guets Nöis!

Entdeckung heute auf unserem TV (ich glaube aber, dass Stephanie auf CCTV irgendwie nicht die heutige Neujahrsgala erwischt hat, siehe Upload-Datum des Clips — egal):

Phoenix Legends „Wolkiger Berg“ (鳳凰傳奇 „雲山“)

Im Schweizerischen iTunes-Store findet sich der Song hier (ich musste lange suchen, denn das Cover sieht unerwartet aus): DamnShine, VAVA, Vinida Weng & Phoenix Legend – 雲山

Tags: , , , , , , , , , ,
Labels: Musik

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 5. Februar 2024

„Grüner, und gerechter“

Meine Befürchtung: Ein ganzes Land, komplett falsch abgebogen.

Als Gegenpol Friedrich Merz‘ Aussage:

„Hauptfeinde“ in unserem Land sind „die 20-jährigen Studienabbrecher in der Grünen Bundestagsfraktion, die uns von morgens bis abends die Welt erklären“

Quelle: CDU-ParteitagMerz nennt Grüne „20-jährige Studienabbrecher“, die Welt erklären wollen

„Hauptfeinde“ finde ich aber schon gerade etwas … hart ausgedrückt. Politische Gegner?

Tags: ,
Labels: Medien

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 5. Februar 2024

Die Meinungskorridore verengen sich

Tags:
Labels: Medien, Politik

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 5. Februar 2024

Pro Senectute: Web-Formular lässt keine HTML Spezialzeichen zu

Tags: ,
Labels: Web

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 5. Februar 2024

Six Cs of Job Change

In einem Webinar habe ich kürzlich gelernt, was man beachten muss, wenn man einen Stellenwechsel ins Auge fasst:

  • Challenge. Lernt man in der neuen Stelle etwas Neues?
  • Chemistry. Wie ist das Verhältnis innerhalb des Teams, und gegenüber Vorgesetzten und anderen Teams? Entspricht das Arbeitsumfeld und die Kultur den eigenen Vorstellungen?
  • Commitment. Hat man die Unterstützung der Vorgesetzten?
  • Compensation. Was verdient man?
  • Contract. Wie ist der Arbeitsvertrag ausgestaltet?
  • Commute. Wie lange ist der Arbeitsweg? Vereinbart sich der Arbeitsweg mit familiären und persönlichen Bedürfnissen?

Der „Erfinder“ dieser Kriterien: Steve Katz

Tags: ,
Labels: Arbeit

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen