Montag, 13. Juni 2005

Case Study

Mit dem Wechsel von PowerPC zu x86 wird bei Apple wohl Feuer unter dem Dach sein. Ich persönlich fände es ultimativ spannend, als unsichtbarer Beobachter in den Büros und Entwicklungswerkstätten in Cupertino herumzugeistern und die Leute dort für ein Jahr lang zu begleiten. Sozusagen (fast) von Anfang bis zum Ende, der Präsentation des ersten offiziellen Apple-Produkts mit Intel-CPU, dabeizusein.

Apple hat ja bezüglich Transitions bereits einiges mitgemacht (68k zu PowerPC, Mac OS 9 zu Mac OS X), das Know-How wird sich in der Firma also hoffentlich bewahrt haben. Dennoch sind die nächsten knapp 365 Tage ein (weiterer) entscheidender Moment in der Geschichte der Firma.

Aufgrund Apples Verschwiegenheit wird es wohl niemandem gelingen, diesen Wunsch in Tat umzusetzen. Dennoch – jetzt gerade kommt mir in den Sinn, dass man das ganze auch mit einer TV-Doku (im HDTV-Format, selbstverständlich) durchziehen könnte. In meiner Mediothek habe ich nämlich den Film Startup.com stehen. Wollen wir nur einfach hoffen, dass die Apfel-Angestellten nicht derart grandios scheitern wie die unfreiwillig komisch wirkenden Akteuer in besagter Doku. Ob ein solcher Film aber den erhofften Markt-Erfolg erzielen würde, bleibt fraglich – schliesslich interessiert das nur Nerds. Andererseits … auch BWL-Leute könnten sich je nachdem ein gutes oder schlechtes Beispiel am Vorgehen nehmen.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen