Archiv 18. November 2008

Dienstag, 18. November 2008

Wie man Safaris Web Inspector korrekt benutzt

Note: The error console must be open when website is loaded in order to display errors. If you open the error console after a page has loaded, the display is blank; reload the page to see any errors.

Quelle: Safari User Guide for Web Developers: The Develop Menu

Weitere Vorkehrungen: Die Console darf nicht aktiviert sein (am Besten auf Documents wechseln).

Tags: ,
Labels: Apple, IT, Web

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 18. November 2008

Aufgaben: Wir shoppen wieder, Banken leihen wieder Geld aus

What do people in a healthy economy do? They go shopping. What do banks in a healthy economy do? They lend money. So, hey, this is easy. If banks would just lend and consumers would just buy things – we’d have a healthy economy, no?

Quelle: Stocks Down So Much, Dividend Yields are Beginning to Look Respectable Again

Tags:
Labels: Funny

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 18. November 2008

Gekündete Hypotheken in Michigan

Die Rettungsgesellschaft der Schweizerischen Nationalbank und UBS („Dream Team“?) besitzt in Wayne County (Michigan) garantiert auch einige „Häusle“ …

Angst macht mir die letzte Bemerkung:

We’re talking Wayne County before the big three goes under

(Detroit, Michigan, ist der Hauptsitz von General Motors)

Tags: ,
Labels: USA

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 18. November 2008

Brotlose Historiker? Das war gestern!

„It would probably have to be the consulting and advising work I have done for investment banks and hedge funds,“ came the reply. „In the glory days of 2006, demand for a historical financial perspective was very high and there was a point when it was not impossible for me to get $100,000 for a one-hour speech at some extravagant hedge-fund manager conference in an exotic location.“

Quelle: The Ascent of Money and Descent of Niall Ferguson :: The Market Oracle :: Financial Markets Analysis & Forecasting Free Website

Sagt niemand anderes als Pop-Historiker Niall Ferguson, der im zitierten Artikel arg auseinandergenommen wird (auch an einem Seminar hier in Bern wurde an seinem Bestseller Pity of War kein gutes Haar gelassen). Ich reihe mich deshalb – wider besseren Wissens – in die Riege der Ferguson-Kritiker ein und schliesse mit den Zitaten meines Vorredners:

Niall Ferguson, Harvard egghead and knit-browed global media star,

Tags: ,
Labels: Medien, USA, Wirtschaft, Wissenschaft

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 18. November 2008

Das eMeidi-versum im MIGROS Magazin 45/2008

image-3041

Obama ist ein guter Redner
Originally uploaded by emeidi

Die Ausgabe 45/2008 des MIGROS Magazin hatte es in sich: Einerseits kam dort auf Seite 18 Exil-Schweizer und Wahl-Kalifornier Kollege Dickreuter ausführlich zu Wort:

„Obama ist ein guter Redner. Was er bewirken kann, ist eine andere Frage“

Nicht schlecht staunte ich beim Weiterblättern, dass in derselben Ausgabe in einer Reportage auf den Seiten 118 und 119 eine andere relative Person der Zeitgeschichte (ein Begriff aus dem Medienrecht) in die Linse lächelte, die – wie es der Zufall so wollte – auch bereits hier auf think eMeidi genannt worden war …

Vom Partyfloh zum CEO, Seite 119

Tags:
Labels: Blogosphäre, Gesellschaft, Medien

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 18. November 2008

Steuerverwaltung Bern VoIPt!

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie künftig eine/n Mitarbeitende/n der Steuerverwaltung direkt anrufen und auch für Biel, Burgdorf und Thun 031 6xx xx xx wählen müssen. Wir haben die Kreisverwaltungen in keiner Art und Weise zentralisiert, sondern diese lediglich an die zentrale Telefonieanlage in Bern angeschlossen. Neu telefoniert nämlich die gesamte Steuerverwaltung – zur Zeit noch ohne die Kreisverwaltung in Moutier – über vorhandene Datenleitungen mit Voice over IP (VoIP).

Dadurch ist es möglich, dass wir alle rund 300’000 Anrufe, die jährlich über die zentrale Nummer 0848 844 411 bei uns eintreffen, kostenlos – weil intern – an die Kreisverwaltungen weiterleiten können. Ein weiteres Plus: Alle Mitarbeitenden innerhalb der Steuerverwaltung telefonieren nun gebührenfrei.

Quelle: Mail von 10minuten@fin.be.ch vom 14. November 2008.

Und dann sagt man immer, wir Berner seien langsam. Bezüglich Informationstechnologie scheint die kantonalbernische Steuerverwaltung nicht auf die Nase gefallen zu sein – bereits mit der TaxMe CD als auch mit TaxMe online verfügen wir Berner über einfach zu bedienende Software, um unsere Steuern zeitsparend zu erfassen (wobei ich immer noch Bekannt haben, die lieber dem Papier vertrauen. Es könnte ja sein, dass die Software falsch rechnet und man 50 Rappen zu viel steuern zahlt – Skandal!)

PS: Nur die Bern-Jurassier fahren anscheinend noch ein Sonderzüglein … Wen wunderts?

Tags: , ,
Labels: Bern, IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen