Sonntag, 29. Juni 2014

PHP kann unter Mac OS X nicht mit MySQL kommunizieren

Da war ich am Donnerstag in den beeindruckenden neuen Räumlichkeiten meines ehemaligen Arbeitgebers Liip und nahm am Hackday teil, wo ich mich anfänglich mit der Konfiguration von Docker befasste — und war dann auf meinem MacBook Air in einem anderen Zusammenhang mit Verbindungsproblemen zwischen PHP und der MySQL-Datenbank konfrontiert.

PHPs mysqli meldete:

Error: 2002 - No such file or directory

Das Problem lag gemäss dieser Diskussion auf Stack Overflow darin begründet, dass ich nach dem Upgrade auf Mavericks die mitgelieferte php.ini unter /etc/php.ini verwendete, welche für Mac OS X nicht anwendbare Standardwerte für die Verbindung zu MySQL enthielt.

Nachdem ich die Einträge

...
pdo_mysql.default_socket=/var/mysql/mysql.sock
mysql.default_socket = /var/mysql/mysql.sock
mysqli.default_socket = /var/mysql/mysql.sock
...

in

...
pdo_mysql.default_socket=/tmp/mysql.sock
mysql.default_socket = /tmp/mysql.sock
mysqli.default_socket = /tmp/mysql.sock
...

geändert hatte und Apache mittels

# apachectl graceful

neugestartet hatte, sprach PHP problemlos mit MySQL.

Solche Handstände sind künftig nicht mehr nötig, da ich nun endlich meine Vagrant-Installation vom Mac mini hier auf das MacBook transferiert habe.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , , , ,
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen