Archiv 2. April 2021

Freitag, 2. April 2021

Videos auf WhatsApp hochladbar machen

Soeben wollte ich einen Playback-Mitschnitt meiner Wyze-Kamera über WhatsApp teilen, doch auf dem iPhone erhalte ich beim Versand die Meldung:

This video could not be sent. Please choose a different video.

Unter macOS war der Versand möglich, das Video wird aber nicht abspielbar angezeigt, sondern nur als Attachment zum Download angeboten (als wäre es irgendein Binärformat).

Die Lösung:

$ ffmpeg -i "2021-04-01 23-25.mp4" -c:v libx264 -profile:v baseline -level 3.0 -pix_fmt yuv420p "2021-04-01 23-25.whatsapp.mp4"

Quelle: ffmpeg – whatsapp: video format not supported

Wie unterscheiden sich die beiden Videoformate?

$ ffmpeg -i "2021-04-01 23-25.mp4"
...
Guessed Channel Layout for Input Stream #0.1 : mono
Input #0, mov,mp4,m4a,3gp,3g2,mj2, from '2021-04-01 23-25.mp4':
  Metadata:
    major_brand     : mp42
    minor_version   : 0
    compatible_brands: mp42isom
  Duration: 00:01:39.40, start: 0.000000, bitrate: 841 kb/s
    Stream #0:0(und): Video: h264 (Main) (avc1 / 0x31637661), yuv420p, 1920x1080, 1143 kb/s, 15 fps, 15 tbr, 90k tbn, 20 tbc (default)
    Metadata:
      encoder         : JVT/AVC Coding
    Stream #0:1(und): Audio: pcm_alaw (alaw / 0x77616C61), 8000 Hz, mono, s16, 64 kb/s (default)

sowie der WhatsApp-kompatible Clip:

$ ffmpeg -i "2021-04-01 23-25.whatsapp.mp4" 
...
Input #0, mov,mp4,m4a,3gp,3g2,mj2, from '2021-04-01 23-25.whatsapp.mp4':
  Metadata:
    major_brand     : isom
    minor_version   : 512
    compatible_brands: isomiso2avc1mp41
    encoder         : Lavf58.45.100
  Duration: 00:01:39.53, start: 0.000000, bitrate: 1628 kb/s
    Stream #0:0(und): Video: h264 (Constrained Baseline) (avc1 / 0x31637661), yuv420p, 1920x1080, 2344 kb/s, 15 fps, 15 tbr, 15360 tbn, 30 tbc (default)
    Metadata:
      handler_name    : VideoHandler
    Stream #0:1(und): Audio: aac (LC) (mp4a / 0x6134706D), 8000 Hz, mono, fltp, 36 kb/s (default)
    Metadata:
      handler_name    : SoundHandler

Tags: , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 2. April 2021

APT meldet für packages.cloud.google.com NO_PUBKEY

...
Err:10 http://packages.cloud.google.com/apt cloud-sdk-stretch InRelease
  The following signatures couldn't be verified because the public key is not available: NO_PUBKEY 8B57C5C2836F4BEB NO_PUBKEY FEEA9169307EA071
...

Die Lösung:

# curl https://packages.cloud.google.com/apt/doc/apt-key.gpg | sudo apt-key add -

Quelle: NO_PUBKEY error in google cloud debian packages update

ACHTUNG:

  • Auf eigene Gefahr: Man sollte Ausgaben mit curl nie an lokale Kommandos pipen …
  • Warning: apt-key is deprecated. Manage keyring files in trusted.gpg.d instead (see apt-key(8)).

  • Tags: , , , ,
    Labels: Linux

    Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

    Freitag, 2. April 2021

    Die Risikoabteilung trägt keine Risiken

    (Trigger-Warnung: Es folgt sehr viel Fachenglisch)

    „Denn die Risikoabteilung ist, wie es immer heisst, für die Einhaltung der Richtlinien und Rahmenbedingungen verantwortlich, nicht aber für die Risiken selber.“

    Quelle: Andrew Isbester: «Die Risikomanager werden meistens überstimmt»

    Das ist der Compliance-Blickwinkel … aus meiner Sicht ist die Risikoabteilung insbesondere dafür verantwortlich, den Risk Ownern im Business (der sog. „First Line of Defense“) (1) die Risiken transparent aufzuzeigen, (2) (gegebenenfalls) mögliche Massnahmen aufzuzeigen und (3) die Risk Owner schlussendlich entscheiden lassen, wie sie die aufgezeigten Risiken adressieren möchten (sprich: accept, transfer, mitigate oder avoid).

    Zum Schicksal eines Risikomanagers an Sitzungen:

    Alles was der Risikomanager vorbringt, wird von den Bankerkollegen abgeschmettert – zu Gunsten eines lukrativen Geschäfts. Die allerbesten Kundenberater machen das so, dass sich der Risikomanager mit der Zeit so richtig blöd und überflüssig vorkommt. Und wenn das Quorum eine einfache Mehrheit ist, dann kann der Risikomanager sicher sein, dass alles, was er vorbringt, überstimmt wird.

    Tags: , , , , , , , ,
    Labels: Arbeit

    Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen