Montag, 24. April 2006

Unvollständigkeitssatz

Ein Gericht gibt dem Verdächtigen die Gelegenheit, eine einzige Aussage zu machen. Sagt er die Wahrheit, wird er zu bloss einem Jahr Gefängnis verurteilt, lügt er, stehen ihm zehn Jahre Zuchthaus bevor. Mit der Aussage „Ich gehe für zehn Jahre ins Zuchthaus“ stürzt der Angeklagte die Richter in ein auswegloses Dilemma.

Quelle: NZZaS, 23. April 2006, „Aus Mangel an Beweisen. Der Logiker Kurt Gödel erkannte eine prinzipielle Grenze der Mathematik“, S. 83.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen