Donnerstag, 26. April 2007

Formular-Spam nimmt weiter zu

In den letzten Tagen musste ich leider feststellen, dass das Formular auf der Web-Site Tageskarte Gemeinde unzählige Male mit wirren Angaben abgesendet wurden.

Ziel des „Angriffs“ war es höchstwahrscheinlich, Links auf fremden Seiten zu platzieren, damit die Zielseiten bei Suchmaschinentreffern in den ersten Rängen angezeigt werden. Eine der beworbenen URLs war

brom . bilbidon . r u

(Leerzeichen zwecks Verstümmelung)

Glücklicherweise werden Neueintragungen nicht automatisch aufgeschaltet, sondern müssen von mir begutachtet und anschliessend aktiviert werden.

Für jeden Eintrag erhalte ich eine elektronische Benachrichtigung, die unter anderem die IP-Adresse des Formularkriegers enthält. In meinem Falle waren es unzählige Maschinen – einige aus Brasilien, einige aus Deutschland. Die Vermutung liegt nahe, dass es sich um gekaperte Windows-Kisten handelt, die nun als Spam-Bots im Netz unterwegs sind.

Altbekanntes Problem

Bereits im Januar 2007 erhielt ich die Meldung eines Kunden, dass das Gästebuch auf seiner Site regelmässig zugespammt werde. Ich löste das Problem, indem ich einen Turing-Test einbaute (inspiriert von einem Blog-Eintrag von Namics). Seither herrscht Ruhe.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Web

Kommentar erfassen