Montag, 7. Oktober 2013

Apache liefert ungefähr richtige Dateinamen aus

Ungefähr einmal im Jahr konfiguriere ich unter einer Mac OS X-Installation den lokalen Web-Server, um auf dem Gerät Web-Applikationen zu entwickeln. Und bei jedem Mal vergesse ich in der Regel, dass unter Mac OS X das Apache-Modul mod_negotiation installiert ist, welches spätestens bei der Verwendung von mod_rewrite zu komischem Verhalten führt.

Beispiel: Ich rufe im Browser die URL http://localhost/article/132 auf, welche eigentlich mittels mod_rewrite auf index.php umgeleitet werden sollte. Habe ich im DocumentRoot des Web-Servers aber dummerweise ein Script namens article.php rumliegen, wird Apache die Rewrite-Regeln nicht beachten und stattdessen article.php aufrufen.

Unter Mac OS X könnte man nun rabiaterweise einfach das Laden von mod_negotiation verhindern. Leider führt das zu neuen Problemen und Fehlermeldungen, welche ich hier aus Zeitgründen nicht ausführen möchte, weshalb man stattdessen die mod_negotiation-Funktionalität in der VirtualHost-Konfiguration für das DocumentRoot und alle darunterliegenden Verzeichnisse deaktiviert:

...
Options -Multiviews
...

Und gut is …

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , , , ,
Labels: Web

Kommentar erfassen