Posts Tagged ‘logrotate’

Samstag, 4. August 2018

logrotate meldet „mysqladmin: connect to server at ‚localhost‘ failed“

/etc/cron.daily/logrotate:
mysqladmin: connect to server at 'localhost' failed
error: 'Access denied for user 'root'@'localhost' (using password: NO)'
error: error running shared postrotate script for '/var/log/mysql/mysql.log /var/log/mysql/mysql-slow.log /var/log/mysql/mariadb-slow.log /var/log/mysql/error.log '
run-parts: /etc/cron.daily/logrotate exited with return code 1

Hat man das root-Passwort angepasst (sprich: es ist nicht mehr leer, wie standardmässig vorgegeben), muss man das Passwort in der Datei /etc/mysql/debian.cnf ergänzen.

Die dort erfassten Parameter werden vom logrotate-Script unter /etc/logrotate.d/mysql-server eingelesen und zum Zugriff verwendet.

Quelle: MySQL logrotate error

Tags: ,
Labels: Linux

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 21. Oktober 2016

Wenn eine Linux-Anwendung trotz logrotate in das rotierte Log-File schreibt

Am letzten Wochenende habe ich meine Site-to-Site OpenVPN-Infrastruktur auf Vordermann gebracht (Github-Repo folgt). Da ich aus Debugging-Gründen anfänglich sehr, sehr viel geloggt habe (verb 5 in der lokalen OpenVPN .conf-Datei) sind die Log-Dateien innert eines Tages auf satte 110 MB angewachsen. Mittlerweile — da alles sauber läuft — verwende ich verb 3 und die Log-Files sind nur noch einige Kilobytes gross.

Dennoch habe ich mich entschieden, logrotate so zu konfigurieren, dass die Log-Dateien täglich rotiert werden. Leider musste ich nach der ersten Durchführung aber realisieren, dass OpenVPN munter weiter in /var/log/openvpn/append.log.1 weiterschreibt, obwohl nun /var/log/openvpn/append.log angesagt wäre. Mit meinem Linux-Halbwissen gehe ich davon aus, dass der Filepointer des OpenVPN-Daemons auf dieselbe Datei zeigt, auch wenn sich deren Namen ändert.

Glücklicherweise kennen die Entwickler von logrotate dieses Problem und bieten dafür eine handliche Option namens copytruncate an:

/var/log/openvpn/*.log {
	daily
	missingok
	rotate 366
	compress
	delaycompress
	copytruncate
	create 600 root root
}

Quelle: openvpn logrotate

Tags: , , ,
Labels: Linux

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 13. Januar 2014

Das PHP Error-Log von einem Cyon-Server täglich per E-Mail zusenden

Ein guter Web-Entwickler hält das PHP Error-Log seiner Web-Sites und -Applikationen stets im Auge. Ich persönlich habe mir zum Ziel gesetzt, dass nur ein leeres Log ein gutes Log ist. Dies bedeutet demzufolge, dass man auf Produktivsystemen sauberen Code ausliefert. Und sollten doch einmal Fehlermeldungen, Warnungen und Infos im PHP Error-Log auftauchen, gilt es diese zeitnah zu beheben.

Damit man eine Web-Präsenz, welche auf einem Cyon-Server mit SSH-Zugang läuft, überwachen kann, sind folgende Anpassungen nötig:

php.ini

Bei meinen Hostings befindet sich diese Konfigurationsdatei unter ~/etc/php_settings/default/php.ini. In dieser Datei sollten die folgenden Parameter gesetzt sein:

...
error_log = /home/%CYON-ACCOUNT%/var/log/php.err
...
error_reporting = E_ALL # Allenfalls auch & ~E_DEPRECATED
...

Dabei sollte man sicherstellen, dass das Verzeichnis /home/>benutzernamen>/var/log/ existiert und schreibbar ist.

mail-php-error-log.sh

Nachfolgendes Script sorgt dafür, dass der Inhalt der heutigen php.err per E-Mail an eine frei definierbare E-Mail-Adresse gesendet wird. Nach dem Versand wird die php.err kopiert und das Original danach gelöscht. Dem Dateinamen der Kopie wird dabei der aktuelle Tag des Jahres (1 bis 365) angehängt, womit wir eine Art automatisiertes logrotate durchführen:

#!/bin/sh

LOG="/home/%CYON-ACCOUNT%/var/log/php.err"

if [ ! -f "$LOG" ]
then
        echo "File '$LOG' not found"
        exit 1
fi

LINES=`cat "$LOG" | wc -l`

if [ $LINES -lt 1 ]
then
        exit 0
fi

#echo "Since log file is not empty ($LINES lines) I'm now posting its content to the webmaster"
cat "$LOG" | mail -s "php.err" logger@domain.tld
#echo "Would now be sending mail"

# Secret Sauce
DAYOFYEAR=$(date +%j)
cp "$LOG" "$LOG.$DAYOFYEAR"
rm "$LOG"

exit 0

Dieses Script habe ich in meinem Home-Folder abgelegt und mittels chmod 700 für meinen Benutzer ausführbar gemacht.

crontab

Schlussendlich richtet man sich noch einen Eintrag in crontab ein, damit das Script automatisiert einmal im Tag aufgerufen wird:

$ crontab -e

Der Inhalt dieser Datei lautet:

MAILTO="logger@domain.tld"
...
12 23 * * * /home/%CYON-ACCOUNT%/mail-php-error-log.sh

Tags: , , , , , ,
Labels: Linux

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen