Donnerstag, 7. Juli 2005

UMTS lahmt – Möchtegern-Prophet Aeby

Wie Onkel Heinz heute berichtet, verläuft der UMTS-Start in Deutschland enttäuschend. Och nee, wirklich?

Naja, liebe Netzbetreiber: Wenn etwas klarer war als die heutigen Anschläge in London, die unweigerlich kommen mussten, dann wohl der Flop von UMTS.

Ich sehe mich – wie so oft – wieder als die Referenzperson, als Prophet unter Propheten – würde man mich fragen, bräuchte es all die Tausend Consultants nicht mehr. Ehrenwort. Wer’s nicht glaubt, der möge sich daran erinnern, dass ich noch 1996, als Rebel Assault im Anmarsch war, die CD-ROM-Technik als Totgeburt bezeichnet hatte (CD-ROM sprach ich damals noch entsprechend dieser exakt eingetroffenen Prophezeiung als „CD-Room“ aus). Und auch eher verdrängungswürdig erscheint mir die Erinnerung an das Gespräch mit Karin Zobrist im März/April 2000, als ich ihr auf einer Zugfahrt über lang und breit darlegte, wieso ich auch in ferner Zukunft kein Handy benötigen würde. Es kann dann doch leicht anders – bereits Ende April 2000 hatte ich mir dieses stylishe Nokia 8210 geleistet. Das nächste Treffen auf dem Zug war dementsprechend … peinlich.

Andererseits habe ich auch einige Glanzmomente zu verzeichnen – und wie es der Zufall will, liegen diese näher an der Gegenwart (puuuh, Glück gehabt! *hehe*). Ist der Prophet als langsam geeicht?

Da wäre zum Beispiel der Kauf des iPods im Dezember 2001 (worauf ich mir anschliessend ein iBook kaufen musste, da der verflixte Player einfach (noch) nicht mit Windows zusammenarbeiten wollte). Oder die Installation von WLAN, 802.11b, auch in besagtem 2001. Beides Dinge, die zu der Zeit niemand kannte und die meisten sich auch nicht hätten leisten wollen/können. Der iPod schlug damals noch mit 750.– SFr. zu Buche, die WLAN-Installation (1 Access-Point, 2 PCI/PC-Card-Adapter) sage und schreibe 1600.– SFr. Der Wechsel auf Apple Macintosh kam auch eher überraschend, in der Folgezeit haben sich zumindest zwei weitere Kollegen solche Maschinen geleistet.

Und UMTS, das sag ich euch, wird wirklich kein Hit (jetzt haben wir’s schwarz auf weiss). Zumindest solange, wie ich mein Handy für kurze Telefonate und SMS benötige, wie auch der Grossteil der anderen User in meinem Umfeld. Sind wir also gespannt, die Wettbüros sind ab sofort geöffnet!

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Allgemein

Kommentar erfassen