Donnerstag, 27. Mai 2021

EdgeRouter ER-X wird mit aktiviertem hwnat bei Facetime-Anrufen instabil

Seit einiger Zeit fällt mir auf, dass FaceTime Video-Anrufe von mir (Fiber7, 1 Gbit/s symmetrisch) zu einem Bekannten (upc, mit ein paar 100 MBit/s up- and down, best effort) ruckeln und stocken.

Die Probleme beginnen wenige Sekunden nach der Etablierung des Anrufs. Symptome:

  • Pings von mir aus an die öffentliche IP-Adresse des Bekannten liegen normalerweise im 20-30ms Bereich. Während Facetime-Anrufen ist das in ca. 60-70 Prozent der Fälle weiter so, dann aber kommt es vor, dass die Latenz mehrerer aufeinanderfolgenden Pakete auf bis zu 600ms hochschnellt. Es kommt auch immer wieder vor, dass Ping-Pakete komplett verloren gehen.
  • Smokeping auf die öffentliche IP-Adresse des Bekannten zeigt einen besorgniserregenden Packet Loss.
  • Der Endpunkt eines OpenVPN-Tunnels beim Bekannten vermeldet zur selben Zeit wiederholt folgende Warnungen:
    Thu May 27 21:44:10 2021 Authenticate/Decrypt packet error: bad packet ID (may be a replay): [ #33668492 / time = (1621559394) Fri May 21 03:09:54 2021 ] -- see the man page entry for --no-replay and --replay-window for more info or silence this warning with --mute-replay-warnings

Screenshots:

image-10241

image-10242

Die (triviale) Lösung: Auf dem EdgeRouter ER-X mit Firmware v1.10.0 muss das sog. Hardware Offloading (kurz hwnat) deaktiviert werden:

Offizielle Anleitung (CLI), aber dasselbe geht auch über das GUI und den Config Tree: System > Offloading > hwnat = disable.

Das Problem ist im Support-Eintrag Connecting to wireguard on edgerouter messes up outgoing UDP packets #23 beschrieben, mitsamt der Lösung:

If you use a Mediatek device with hwnat your UDP packages might get lost. Currently the only solution is to disable hwnat


UDP re-order problem


With hwnat disabled, the wg0 interface works great and the ER-X routes all my internet traffic out of it just fine, although CPU has much more overhead.

As soon as I enable hwnat, I start seeing problems, but only in certain scenarios, not all. For example, with hwnat disabled, I can use OpenVPN as a client on a local machine. Thus that OpenVPN connection gets routed out through the wg interface first, then on to server. The OpenVPN server shows the endpoint IP of the server ER-X wg is connected to as the OpenVPN client’s IP, not my ISP IP (what I want). As soon as I enable hwnat, this breaks. I can still make the initial outgoing connection and bring up the OpenVPN tunnel, but packets get dropped so that OpenVPN through the wg interface is unusable with hwnat enabled.

Also noticed Apple FaceTime is broken when hwnat is enabled with wg interface. Lots of disconnects and moments of me hearing them but them not hearing me. Again, disabling hwnat fixes it instantly, but again, at the cost of CPU.

Nachtrag

Das Problem ist leider immer noch nicht gelöst. Zuerst einmal scheint die Deaktivierung von hwnat über das Web GUI erst dann zu greifen, wenn man den Router neu startet. Bei mir zeigte das GUI „disabled“ an, doch auf der Kommandozeile erschien folgendes:

$ configure
[edit]
user@ROUTER# show system offload hwnat
 hwnat disable

$ show ubnt offload
IPSec offload module: loaded

HWNAT offload module: loaded

Traffic Analysis    :
  export    : disabled
  dpi       : disabled
    version       : 1.354

Nach dem Neustart dann:

$ show ubnt offload
IPSec offload module: not loaded

HWNAT offload module: not loaded

Traffic Analysis    :
  export    : disabled
  dpi       : disabled
    version       : 1.354

Trotz alledem macht FaceTime weiterhin Probleme.

Via: ERX Hardware Offload won’t load

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags: , , , , , , , , , , ,
Labels: IT

Kommentar erfassen