Posts Tagged ‘MC220L’

Sonntag, 19. Januar 2020

Signal-Werte meiner Ubiquiti UF-SM-1G-S

Kürzlich hat ein Bekannter ein zweites Stockwerk mit Netzwerkverkabelung erschlossen. Hierzu haben wir nicht Ethernet Cat6 gewählt, sondern wegen der Grösse der Lehrrohre auf Glasfaser gesetzt.

Dies bedingt leider aber auch, dass an beiden Enden des Glasfasers SFP-Module verwendet werden müssen, die die Lichtwellen auf Ethernet konvertieren.

Ich habe mich auf der einen Seite für einen gebrauchten Ubiquiti Unifi Switch US-8-150W entschieden, auf der anderen Seite ein bei mir nach Fiber7-Tests unbenutzt herumliegender TP-Link MC220L, der im Modus Auto mit Ethernet auf einen Ubiquiti Unifi Switch US-8-60W gepatcht ist. Als SFP-Module verwende ich beidseitig Ubiquiti UF-SM-1G-S. Als Kabel hat der Bekannte ein Lightwin LWL-Patchkabel LC/APC-LC, Singlemode, Simplex, 15m gezogen.

Aktuell erreiche ich mit diesem Setup auf Seite des US-8-150W folgende Signal-Werte:

  • Output Pwr. -6.03 dBm
  • Input Pwr. -8.57 dBm

Das SFP-Modul ist 47 Grad Celsius warm, die Spannung beträgt 3.284 Volt und der Strom beträgt 31.890 mA. Diese Infos kann man allesamt in Echtzeit über die UniFi Controller-Software auslesen.

Leider habe ich keine Ahnung, ob diese Werte gut oder schlecht sind …

Tags: , , , , , , , , , ,
Labels: IT

1 Kommentar | neuen Kommentar verfassen

Mittwoch, 2. März 2016

Bedeutung der LEDs eines TP-LINK MC220L

Seit Ende Januar 2016 ist unsere Wohnung mit 1 GBit/s FTTH von Fiber7 gesegnet. Ich betreibe dazu einen Asus RT-AC66U-Router mit DD-WRT an einem TP-LINK MC220L. Vereinfacht gesagt wandelt das TP-LINK-Gerät die Lichtsignale vom OTO herkommend in elektrische Ethernet-Signale um.

Bei der Aufschaltung unseres Anschlusses musste ich zwei Dinge beachten:

Einerseits spricht der TP-LINK MC220L ausschliesslich mit Gigabit-Ethernet-Anschlüssen. Zu Testzwecken wollte ich einen uralten Apple AirPort Express an den Wandler anschliessen, doch auf Grund des 100 MBit/s-Ethernet-Ports des AirPorts war kein Uplink zu finden. Zum Glück erfuhr ich recht schnell von diesem „Feature“.

Andererseits erstellte ich mir aus dem Online verfügbaren PDF-Handbuch des Wandlers folgenden Screenshot, um die LEDs zu deuten:

TP-LINK MC220L LEDs
image-6565

Die Verbindung funktioniert (bei mir), wenn die LEDs PWR, LINK FX sowie LINK TP ständig leuchten und die LED TP RX entweder ebenfalls ständig leuchtet oder zumindest blinkt.

Tags: , , , , , , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen