Dienstag, 31. Mai 2005

Ersoffener Platinen (war: iPod)

Gerade lese ich auf Macslash.org, wie man Tastaturen reinigt.. Insbesondere die schneeweissen Apple-Tastaturen sind ja sehr anfällig für Verschmutzungen jeder Art. Man muss gar nicht weit schweifen – wenn ich hinunterschaue, worauf ich diesen Text gerade schreibe, sehe ich unzählige Haare (Wieso bin ich nicht blond? Das Frage ich mich zum Glück zum ersten Mal *grins*) in der „Plastic-Schale“. Hmmm, dabei frage ich mich gerade, wieso es Apple eigentlich nicht möglich war, ein geschlossenes Keyboard herzustellen?

Matias hat sich dem angenommen und stellt mit tactilepro „the best keyboard Apple ever made“ vor. Schade, dass die deutsche, geschweige denn die schweizerdeutsche, Version immer noch auf sich warten lassen. Die Qualität tönt jedenfalls sehr massiv …

Item, hier noch mal ein Tipp eines Elektronik-Experten, der anscheinend auch Pinball-Boards und vieles mehr gereinigt hat:

All you have to do is disassemble the unit completely so that you leave no stuff for water to get down between. For a keyboard, this means taking the keycaps out and seperating the plastic and rubber films and membranes as much as possible. If you are working with a board that has large capacitors (Pinball mainboards are often full of them) make sure you discharge all of them by shorting with a resistor before washing. Next, make sure any labels or paper that will be ruined by water is removed. Then just wash the board. You can use dish soap or something so long as you get it completely clean and dry when finished. You can usually go over the board with a hair dryer after a day or two of drying to get rid of excess moisture.

Im Macnews.de-Forum hatte man mich ungläubig angeschaut, als ich erzählte, wie ich den ersoffenen iPod mit einem Föhn wieder trockengekriegt habe. Ein Forumsteilnehmer war der Meinung, dass ich das Gerät so endgültig ins Nirvana geschickt habe. Nach obigen Ausführungen glaube ich das aber kaum. Wichtig ist selbstverständlich, dass man eine niedrige Stufe auswählt und den Föhn mit genügendem Abstand über die zu trocknende Platine führt.

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Allgemein

Kommentar erfassen