Archiv 22. November 2005

Dienstag, 22. November 2005

Break Even mit dem Halbtax

image-246

Break Even SBB Halbtax (1 Year)
Originally uploaded by emeidi.

Da es mich kommenden Donnerstag nach Madrid zu Kollege Sedlacek verschlägt, stellt sich wieder einmal die Frage, wie ich denn zum Flughafen (Basel-Mulhouse) gelange. Per Auto war und ist noch nie eine Option, da wir hier in der Schweiz ja mehr oder weniger perfekt funktionierende öffentliche Verkehrsmittel haben …

Da ich aber über kein General- oder Halbtax-Abonnement verfüge, ist es immer ein teures Unterfangen. Lustig wird es insbesondere dann, wenn der Preis des Zugbillets denjenigen des Easyjet-Tickets übersteigt. Wobei ich aber anmerken möchte, dass hier nicht SBB aus der Reihe tanzt, sondern Easyjet:

Gigantische externe Kosten verursacht der Luftverkehr, die schmutzigste aller Transportarten. Er ist zu 13 Prozent für die Klimabelastungen der Schweizerinnen und Schweizer verantwortlich, 2020 werden es über 30 Prozent sein. Trotzdem wird Kerosin im internationalen Verkehr von der Steuer befreit, sogar von der Mehrwertsteuer, was die beiden kanadischen Umweltökonomen Norman Myers und Jennifer Kent zum Standardbeispiel für «perverse Subventionen» (Titel ihres Buchs) ernannt haben.

Quelle: Irrtum Nr. 5: Freie Fahrt für freie Bürger

Nebenbei geisselt aber Schneider in seinem Artikel aber auch den ÖV, der in der Schweiz so viele Subventionen wie die Bauern erhalten. Obwohl ich aber zu behaupten wage, dass von der ÖV-Subventionierung dann doch ein wenig mehr Leute profitieren.

Item. Um endlich Klarheit zu haben habe ich zum Rechner gegriffen und mein Wissen aus alten Gymertagen (Typus C, ha!) hervorgekramt. Zusätzlich konnte ich vom gerade absolvierten LaTeX-Kurs bei Herrn Housley profitieren, wobei ich aber die Sitzung vom kommenden Donnerstag aus den oben genannten Gründen „schwänzen“ muss. Herausgekommen ist oben dargestellte Berechnung: Erst wenn ich in einem Jahr für über 300.– SFr. in der Schweizergeschichte herumkurven würde, begänne sich das Halbtax-Abo zu rentieren.

Das tönt erst einmal nach viel, aber wenn man sich überlegt, dass eine Zugfahrt von Bern nach Zürich-Kloten und zurück unverbilliggt 100.– SFr. kostet, rechnet sich der Kauf bereits nach drei Ausflügen an den Flughafen.

Dennoch weiss ich immer noch nicht, ob ich mir jetzt ein solches Abo kaufen sollte … *grübel* Schliesslich gäbe es ja da noch die Tageskarte Gemeinde.

Übrigens, wer sich für die LaTeX-Source interessiert, here you are:

\documentclass[a4paper]{report}
\usepackage[applemac]{inputenc}

\begin{document}

\begin{eqnarray}
x & = & \frac{x}{2} + 150 \2x & = & x + 300 \%2x - x & = & 300 \x & = & 300
\end{eqnarray}

\end{document}

Tags:
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen