Posts Tagged ‘Android TV’

Sonntag, 19. Januar 2020

Einen Sony Bravia OLED KD-65AG8 auf Android TV 8 lüpfen

Gleich nach der Installation des neuen TVs öffnete ich die Einstellungen des Geräts und führte eine Suche nach Software-Aktualisierungen durch. Der TV, damals noch mit Android TV 7 ausgestattet, meldete mir, dass die Software auf dem neuesten Stand sei.

Ich wusste, dass das nicht stimmen konnte. Ich ging deshalb auf die Web-Site von Sony Schweiz und fand das gewünschte Update unter folgendem Link: Firmware-Update auf V6.6545 (via KD-65AG8 > Downloads

Die 1.8 GB grosse Datei herunterladen, auf einen USB-Stick kopieren, den USB-Stick an einem beliebigen USB-Anschluss des TVs einstecken — und schnurstracks installiert das Gerät das Update (der Benutzer wird nicht gefragt, ob er wirklich updaten möchte).

Der Unterschied zwischen den beiden Android TV-Versionen wird im folgenden Video gut gezeigt:

Beim KD-55AF8 waren im Juli 2019 noch andere Handstände nötig, um Android einzuspielen. Dies, weil Sony das Update damals noch nicht an die grosse Glocke gehängt hat. Ich habe mir notiert, dass ich mir damals die Datei sony_dtvota_2016_1606520100_eua_auth.zip suchen und herunterladen musste, welche damals auf irgendeinem Sony-Server in Japan herumlagen. Ich glaube, bin mir aber nicht sicher, dass ich mich von diesem Video habe anleiten lassen, um an die ZIP-Datei zu gelangen.

Tags: , , , , , , , , ,
Labels: Unterhaltungselektronik

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Montag, 16. Dezember 2019

Netflix mit zehntausenden DNS-Queries pro Tag von meinem Sony KD-55AF8

Seit ein paar Monaten steht in unserer Wohnung der erste richtig „smarte“ TV, ein Sony KD-55AF8, auf welchem mittlerweile Android TV 8.0 installiert ist.

Seit gestern analysiere ich die DNS-Queries, die von Netzwerkgeräten im LAN an den lokalen DNS-Forwarder gestellt werden sowohl quantitativ (welche Domains werden am meisten aufgelöst, welches Gerät setzt die meisten Queries ab und in welcher Stunde des Tages gibt es die meisten Queries) sowie qualitativ (werden von SANS als Suspicious eingestufte Domains aufgelöst, was ein Zeichen für Malware-Befall sein könnte). Ich war nicht schlecht überrascht, dass ein TV-Gerät, welches allerhöchsten zwei von 24 Stunden im Tag „läuft“, der Spitzenreiter aller Queries ist. Ich zählte innerhalb von 24 Stunden sage und schreibe 90’498 Queries. Gefolgt wurde der TV vom Server selber, auf welchem der DNS-Server läuft mit 72’411 Queries. Auf Platz drei dann ein Client mit noch 7’162 Queries.

Heute nun nahm mich Wunder, was zum Teufel der TV ständig abzufragen hat. Hier das Resultat der Analyse der named-Logs vom Vortag (10.1.2.3 ist die (fiktive) IPs meines TVs):

$ cat queries.log.1 | grep 10.1.2.3 | cut -d "(" -f 2 | cut -d ")" -f 1 | sort | uniq -c | sort -rn
  13052 cdn-0.nflximg.com
   9112 nrdp51-appboot.netflix.com
   8777 api-global.netflix.com
   8564 uiboot.netflix.com
   8487 ichnaea.netflix.com
   8332 customerevents.netflix.com
   8262 nrdp.nccp.netflix.com
   6970 secure.netflix.com
   6886 nrdp.prod.ftl.netflix.com
   3115 push.prod.netflix.com
   1556 occ-0-593-769.1.nflxso.net
   1284 clients3.google.com
   1220 connectivitycheck.gstatic.com
   1196 www.google.com
   1195 mtalk.google.com
    994 nrdp52-appboot.netflix.com
    324 events.cid.samba.tv
    162 us.edge.bamgrid.com
    142 watch.product.api.espn.com
    118 clients4.google.com
    109 androidtvchannels-pa.googleapis.com
    105 footprints-pa.googleapis.com
     91 fling.cid.samba.tv
     83 www.youtube.com
     52 mdh-pa.googleapis.com
     41 clientservices.googleapis.com
     37 www.googleapis.com
     35 play.googleapis.com
     34 platform.cid.samba.tv
     28 android.googleapis.com
     13 www.gstatic.com
     12 youtubei.googleapis.com
     10 static.doubleclick.net
      7 www.netflix.com
      7 android.clients.google.com
      6 api-cdn.arte.tv
      5 lh3.googleusercontent.com
      5 antv-26-sony-bravia4kgbatv3-414000300.api.amazonvideo.com
      4 sdk.hockeyapp.net
      4 middleware.7tv.de
      4 devices.ted.com
      4 cdn-gl.imrworldwide.com
      4 android.googleapis.com
      3 zdf-cdn.live.cellular.de
      3 geoloc.arte.tv
      3 geocheck.sim-technik.de
      3 config.ioam.de
      3 cdn.meta.ndmdhs.com
      3 bam-sdk-configs.bamgrid.com
      2 sdk.imrworldwide.com
      2 api.meta.ndmdhs.com
      1 www.sony.net
      1 www.sony-asia.com
      1 voledevice-pa.googleapis.com
      1 update.biv.sony.tv
      1 time.android.com
      1 static-cdn.arte.tv
      1 sportscenter.api.espn.com
      1 secure.espncdn.com
      1 safebrowsing.googleapis.com
      1 r4---sn-1gieen7e.gvt1.com
      1 people-pa.googleapis.com
      1 ocsp.int-x3.letsencrypt.org
      1 metadata.erabu.sony.tv
      1 log.core.cloud.vewd.com
      1 isrg.trustid.ocsp.identrust.com
      1 images.erabu.sony.tv
      1 fls-na.amazon.com
      1 cloudfront.xp-assets.aiv-cdn.net
      1 cert-cdn.meta.ndmdhs.com
      1 cdn.espn.com
      1 browserjs-legacy.core.cloud.vewd.com
      1 broadband.espn.com
      1 bravia-cfgdst-ore-pro.bda.ndmdhs.com
      1 bdcore-apr-lb.bda.ndmdhs.com
      1 app-measurement.com
      1 api.erabu.sony.tv
      1 api.auth.adobe.com
      1 ajax.googleapis.com

Netflix führt die Statistik unangefochten an:

$ cat queries.log.1 | grep 10.1.2.3 | cut -d "(" -f 2 | cut -d ")" -f 1 | sort | uniq -c | sort -rn | grep -i "netflix\|nflx"
  13052 cdn-0.nflximg.com
   9112 nrdp51-appboot.netflix.com
   8777 api-global.netflix.com
   8564 uiboot.netflix.com
   8487 ichnaea.netflix.com
   8332 customerevents.netflix.com
   8262 nrdp.nccp.netflix.com
   6970 secure.netflix.com
   6886 nrdp.prod.ftl.netflix.com
   3115 push.prod.netflix.com
   1556 occ-0-593-769.1.nflxso.net
    994 nrdp52-appboot.netflix.com
      7 www.netflix.com

Von den täglich über 90’000 Queries entfallen über 90 Prozent auf Netflix-Domains:

$ cat queries.log.1 | grep 10.1.2.3 | grep -i "netflix\|nflx" | wc -l
84114

Dabei schauen wir — wenn überhaupt — mit der Netflix-App auf dem Apple TV 4K mit einer anderen IP Netflix, und nie mit der Android TV App.

Netflix, shame on you! Die Frage, wieso die Netflix-App das macht, konnte ich bis jetzt noch nicht beantworten, werde es hier aber nachtragen, sollte ich es erfahren.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen