Donnerstag, 3. November 2005

Gebt uns mehr Radarkästen!

Kollege Essig drüben bei Ignoranz.ch spricht mir wieder einmal aus der Seele:

Wer sich nicht an die Regeln halten kann, soll bezahlen. Es gibt doch nichts einfacheres als die Geschwindigkeit einzuhalten, oder etwa nicht?

Quelle: Wer eine Busse kriegt ist selber schuld

Ein Punktemodell à la Deutschland fände ich toll. Personen, die häufig falschparkieren oder oft die Höchtsgeschwindigkeit überschreiten, sollte der Fahrausweis entzogen werden – wer solche „Basics“ nicht versteht, ist schlichtweg nicht verkehrstauglich.

Auch ich bin kein Engel: In meinem wilden Zürcher-Jahr (Juli 2000 bis Mai 2001) habe ich für satte 1840 SFr. Bussen zusammengefahren. Das Beste: An einem gewissen Tag sogar zweimal beim gleichen Kasten – bei der Fahrt zur Arbeit am Morgen, und danach auch noch gleich bei der Rückfahrt am Abend.

Dieser hohe Betrag kam aber schlussendlich dann eher dadurch zu stande, dass ich die Rechnungen ignorierte und ich darauf mehrere Male Gerichtsentscheide zugestellt bekam. Das war mir eine Lehre …

Zum Glück fahre ich heutzutage kaum noch Auto, und wenn, dann versuche ich nicht mehr, Geschwindigkeitsrekorde zu brechen. Jaja, der 205 würde nämlich noch gerade knapp 140 laufen *grins*

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Uncategorized

Kommentar erfassen