Archiv ‘Gesundheit’

Dienstag, 20. Juli 2021

Schreckgespenst Long Covid

Bis zu 300’000 Long Covid-Betroffene

Quelle: Jeder Vierte ist von Long Covid betroffen (3. Februar 2021)

Die IV hat bis Mai 656 Neuanmeldungen wegen Long Covid registriert.

Quelle: Corona hinterlässt erste Spuren in der Invalidenversicherung (19. Juli 2021)

Wann kommen die restlichen 299’344 Anmeldungen?

Tags: , , , , , , ,
Labels: Gesundheit, Medien, Schweiz

1 Kommentar | neuen Kommentar verfassen

Dienstag, 6. Juli 2021

Studiert nicht zu viel an der Vergangenheit oder der Zukunft herum

Was ich aus diesem Video mitgenommen habe:

Das Gehirn ist ein wundervoller Apparat. Erinnerungen sind wichtig, solange man nicht anfängt, permanent an der Vergangenheit herumzustudieren („was wäre wenn“, „was hätte ich anders tun sollen“). Auch die Vorstellungskraft ist wichtig für das „in-die-Zukunft-blicken“, kann aber auch schädlich sein, wenn man sich konstant alle Möglichkeiten überlegt, wie ein Vorhaben schiefgehen könnten.

Das Wichtigste ist, voll in der Gegenwart zu leben und diese in sich aufzusaugen.

Dies als Ergänzung zum Video von Eckhart Tolle, welches ich hier bereits gepostet habe.

Tags: , , ,
Labels: Gesundheit

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Sonntag, 4. Juli 2021

Das Knie-Foul von Marcus Danielson (SWE) an Artem Besyedin (UKR) an der Euro 2020

Auf Grund meines Ski-Unfalls standen mir im Match Schweden gegen Ukraine alle Körperhaare zu Berge, als ich das Foul von Marcus Danielson an Artem Besyedin sah:

Ganz wüste Sache. Mutmassungen über die möglichen Verletzung(en):

Tags: , , , , , , , , ,
Labels: Gesundheit, Sport

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 8. Mai 2021

Jeder Film, in drei Wörtern

When you’re not being challenged practice it. And then when you are being challenged by little things that goes [sic!] wrong so to speak in daily life that tends to happen you might have noticed things don’t always go according to your expectations. Sometimes you miss the bus, or something, or you miss the plane, or something else goes wrong, it tends to happen actually quite a lot; it seems to be part of life.

By the way it’s the reason why people go to see movies because the substructure of every movie that you see examine every movie you see, we could call it, it applies to virtually every movie you see … if … you can examine any movie you see what actually happens in the movie, in fact I can describe every movie to you in three words: „something goes wrong“. Because there wouldn’t be a movie otherwise, nothing would happen, nobody would evolve. Everything would be dead.

But in your own life you complain. So you see movies to see something go wrong but when it happens in your own life you complain. […] But so the strange thing is things are not meant not to go wrong; going wrong is part of the totality of how life experiences itself. If things wouldn’t go wrong it would be very uninteresting and nobody would evolve through the challenges that they encounter.

And in a good movie the protagonist or the character changes as he or she faces that which goes wrong in the movie. In a bad movie, the character does not go through any changes, that which goes wrong is only solved on an external level. In the end the bad guy is killed, and nothing else matters.

So something going wrong is part of how life experiences itself. And again you can then bring awareness to that so that you don’t always fall into reactivity when something goes wrong but you immediately align with it. Or when people behave in a way that you find offensive or they behave in a way that they offensive or they behave in a way that they create difficulties for you because you wanted this and they want something else, you don’t. You don’t have to go into hostility or opposition.

Quelle: Living with Meaning, Purpose, and Wisdom in the Digital Age | Eckhart Tolle | Talks at Google

Die Ausführungen über Herausforderungen beginnen ab ca. 50 Minuten. Sehenswert!

Nachtrag

In dieselbe Kerbe schlägt das folgende Zitat:

„Happiness is not the absence of problems, it is the ability to deal with one.“
—Steve Maraboli

Via: ja_._si @jasi91362366‬⁩

Tags: ,
Labels: Gesundheit

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 10. April 2021

Dank Selbsttests wieder ein Gesellschaftstier?

Und dank der jetzt verfügbaren Selbsttests habe ich diese Woche einen äusserst gemütlichen Abend im Freundeskreis verbracht. Der erste seit wohl einem Jahr.

Quelle: Selbsttest zum Wochenende: Entspannter durch die Pandemie

Interessant, wie unterschiedliche Leute die Pandemie unterschiedlich erleben. Ich habe seit dem ersten SARS-CoV-2 Fall in der Schweiz mehrere dutzend gemütliche Nachmittage/Abende im Freundeskreis verbracht.

PS: In mir macht sich das ungute Gefühl breit, dass sehr bald durch die Impfungen und Selbsttests verursachte Sorglosigkeit meiner Mitmenschen der wirkliche Wahnsinn erst beginnt …

Tags: , , ,
Labels: Gesundheit

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Mittwoch, 17. Februar 2021

Merkel, Kurz und Berset in ihren Kuba-Ferien

“Frau Merkel hat sich in einen Tunnel vergraben. In der Risikoforschung nennt man das Kuba-Syndrom, wenn sich eine Führungsgruppe nur mit Menschen umgibt, die alle der gleichen Meinung sind. Dann gibt es nur die dauerhafte Fortsetzung von Fehlern.” […]

“Aber was macht man, wenn man wieder aufhören will? Die Logik dieses Instruments [Lockdowns] ist, dass man es immer weiter anwenden muss. Denn sonst werden die Zahlen ja wieder schlechter.”

Quelle: Mediziner: „Kanzlerin leidet unter Kuba-Syndrom – sie lässt nur noch eine Meinung zu“

Tags: , , , , , , , , , ,
Labels: Gesundheit, Medien, Politik

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Donnerstag, 11. Februar 2021

#AllesOEffnen #AllesÖffnen #CaSuffitAlain

#AllesOEffnen #AllesÖffnen, auf Schweizerdeutsch übersetzt „Ça suffit, Alain.“ (#CaSuffitAlain)

Problem: Die Mauer stünde heute vermutlich immer noch, wenn die DDR-Bürger nur #WirSindDasVolk auf Twitter gepostet hätten anstatt auf die Strassen zu gehen.

Tags: , ,
Labels: Gesundheit, Politik, Schweiz

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Donnerstag, 11. Februar 2021

Der tägliche Pandemie-Wahnsinn in Schlagzeilen gepresst

Eines ist klar: Bald zwölf Monate nach dem ersten SARS-CoV-2 positiven Test in der Schweiz haben sie* endgültig nicht mehr alle Tassen im Schrank:

image-10047

Quelle: Jetzt kommt die Variante der britischen Mutation

image-10048

Quelle: Forscher entdecken Mutation der britischen Variante

*) Der politisch-wissenschaftlich-mediale Komplex, gefangen in einem für sie virtuous (aus meiner Sicht: vicious) cycle (Definition (engl.).

Drosten hatte recht: Das sieht nicht gut aus. Aber nicht auf die Pandemie bezogen, sondern auf den Komplex.

Ah, einen habe ich noch (auf Twitter entdeckt):

image-10049

Tags: , , , , , , , , ,
Labels: Gesundheit, Medien, Politik, Schweiz

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 5. Februar 2021

Wie das BAG so die Armee

Einmal mehr zeigt sich die IT-Problematik beim Bund: Durch die Verwendung unterschiedlicher Systeme erfolgten jeweils nur Teilabbildungen im SAP-Software-System. «Es fehlt eine durchgehende Auftragsabwicklung mit der zugrunde liegenden Dokumentation der Prozessschritte von der Offertanfrage über die Verträge, Firmenprüfung, Produkteprüfung, Lieferung, Transport, Lagerung, Auslieferung etc.» Diese Dokumentationen seien bisher in manueller Form in den jeweiligen Organisationseinheiten «auf Papier geführt und abgelegt».

Quelle: Corona zeigte Grenzen des veralteten Beschaffungssystems brutal auf: Tollhaus Armeeapotheke

Toll. Copy & Paste und leichte Redigierung von Roger Köppels Schelte am BAG und der Bundesverwaltung im Allgemeinen:

Aber hallo, meine Damen und Herren, bei allem Respekt vor der Komplexität einer Pandemie und dem Umgang mit einem neuartigen — oder: relativ neuartigen — Krankheitserreger: Wir haben über 34’000 Bundesangestellte in Bern.

Durchschnittslohn: 120’000 Franken. Der ist auch auf dem Konto wenn draussen ein Lockdown ist. Wenn niemand mehr irgendein Bleistift bewegen kann in der Schweiz, dann haben die das Geld sicher auf dem Konto.

Davon über [12’000] [Quelle] fürstlich besoldete [Vollzeit]stellen im VBS. Diese Leute machen nichts anderes als sich den ganzen Tag mit [Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport] zu beschäftigen. Und seit bald einem Jahr mit dieser neuartigen Corona-Pandemie.

Und jetzt will man uns erzählen dass dieser gigantische Apparat, ausgestattet mit allem was man sich nur wünschen kann, dass der nicht in der Lage ist [Schutzausrüstung zu beschaffen].

Via: Köppel in Hochform

Tags: , , , , , , , , , ,
Labels: Gesundheit, Schweiz

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Donnerstag, 28. Januar 2021

SRF Panikorchester schaltet einen Gang höher: „Virus-Falle Gondel“

Immerhin: Bei der Ringier-Presse hätte der Titel wohl „Todesfalle Gondel“ geheissen; da sollten wir ja schon fast froh sein, dass sich SRF noch ein wenig in Mässigung übt.

Item. Dann habe ich ja verdammt Glück gehabt, dass ich bei den unzähligen Gondel- und Sesselfahrten in dieser Skisaison als stolzer Besitzer eines (bereits amortisierten) Top4-Skipasses dem sicheren Tod dutzende Male entkommen bin. UYN und Anon sei dank!

Die beste Gondelfahrt war übrigens diejenige auf den Männlichen, bei welcher ich mich ungeplant inmitten von Wintersportlern wiederfand, welche alle dem ganzen politisch-medialen Pandemiezirkus rein gar nichts mehr abgewinnen konnten. Beruhigend.

Tags: , , , , , ,
Labels: Gesundheit, Schweiz

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen