Donnerstag, 8. Juni 2006

Bye, bye Creative

Wenn das Geplänkel so weiter geht wie bisher, wird Kollege Torquie auch bald wieder mit einem iPod gesehen werden (oder er tut sich einen Sony-MP3-Player an und konvertiert seine ca. 1TB grosse MP3-Sammlung bis ans Ende seines Lebens ins ATRAC-Format).

Zur Zeit läuft nämlich ein Kampf der MP3-Player-Giganten ab, den wohl vorerst nur die Gilde der Rechtsverdreher freut. Und wieder einmal kämpft man mit der schlagkräftigsten Waffe der Rechtswelt des 21. Jahrhunderts: Den Patenten, dem „Intellectual Property“ (geistigen Besitz). Creative vs. Apple. Zen gegen iPod.

Suing Creative not once, but twice, and at separate venues that may be costly to manage simultaneously, could be an effective demonstration that Apple has the time, the resources, the money, and the wherewithal to fight a two-front war. Creative, most likely, does not.

Last month, Creative reported a fiscal third quarter sales decline of $108 million, down to only $225.7 million for the quarter, and a net loss for the quarter of $114.3 million. […] In the wake of today’s news, Creative Labs‘ stock value sunk over 5% on the Singapore exchange, to a five-year low.

So if Creative thought it had something to gain by pursuing a last-ditch effort at vanquishing its competitor legally, Apple may have already demonstrated that that particular door is probably closed.

Quelle: Apple’s iPod countersuit against Creative opens legal hornet’s nest

Erinneren wir uns nur an nicht lange zurückliegende Episoden, in denen Microsoft es kleinen Konkurrenten gezeigt hat. Auch hier lag ein Teil der Taktik darin begründet, den Gegner mit einem langen, kostspieligen Gerichtsverfahren auszubluten. Geklappt hat’s wunderprächtig.

Bald werden wir also den Hersteller unserer Soundkarten aus den 90ern zu Grabe tragen. RIP, Creative. Aber der iPod war und ist halt einfach besser als euer Gefrickel. Und Sound hören wir schon lange nur noch mit Onboard-Soundkarten … Das waren noch Zeiten, als selbst Kollege Malke eine AWE32 haben musste, ohne eigentlich zu wissen, was er damit eigentlich anfangen sollte.

Via: Apple Could Crush Creative in the Legal System

Liked this post? Follow this blog to get more. 

Tags:
Labels: Allgemein

Kommentar erfassen