Posts Tagged ‘Aktualisierung’

Sonntag, 10. Juni 2018

Turris Omnia: Probleme mit pkgupdate debuggen

Mein Turris Omnia verwendet seit einiger Zeit das Kommandozeilentool pkgupdate, um sich zu aktualisieren (früher hatte diese Aufgabe offenbar ein Script namens updater.sh).

Gegen Ende dieser Woche wurde ich auf Grund eines nicht (mehr) existierenden Paketes regelmässig mit E-Mails eingedeckt, dass beim Update etwas fehlgeschlagen sein.

Beim Debuggen des Problems, welches ich in einem anderen Blog-Post beschreiben möchte, biss ich mir für einige Minute die Zähne an pkgupdater aus.

Gemäss Hilfe kann man mit dem Parameter -e die Verbosität des Tools einstellen:

$ pkgupdate --help
Usage: pkgupdate [OPTION]...
--help, -h			Prints this text.
--version, -V			Prints version of updater.
-R 			Use given path as a root directory. Consider also using --out-of-root option.
--batch				Run without user confirmation.
--state-log			Dump state to files in /etc/updater-state directory.
--ask-approval=	Require user's approval to proceed (abort if --approve with appropriate ID is not present, plan of action is put into the report-file if approval is needed)
--approve=			Approve actions with given ID (multiple allowed, from a corresponding report-file).
-s 		What level of messages to send to syslog.
-e 		What level of messages to send to stderr.
-S 		Under which name messages are send to syslog.
--task-log=		Append list of executed tasks into a log file.
--usign=			Path to usign tool used to verify packages signature. In default /usr/bin/usign.
--no-replan			Don't replan. Install everyting at once. Use this if updater you are running isn't from packages it installs.
--no-immediate-reboot		Don't reboot immediatelly. Just ignore immediate reboots. This is usable if you are not running on target machine.
--out-of-root			We are running updater out of root filesystem. This implies --no-replan and --no-immediate-reboot and is suggested to be used with -R option.

Doch was sind stderr Levels? Über eine Google-Suche stiess ich auch folgenden Kommentar zu einem völlig anderen Software-Produkt — sounds about right:

...
levels: {
  error: 3,
  warning: 4,
  notice: 5,
  info: 6,
  debug: 7,
},
...

Quelle: ‚debug‘ level is getting directed to stderr instead of stdout

debug war der Verbositäts-Level, welchen ich gesucht hatte. Versuchen wir es:

$ pkgupdate -e 7
DIE:Unknown log level 7
Aborted

Hmmm. Dann halt ausgeschrieben:

$ pkgupdate -e debug
DIE:Unknown log level debug
Aborted

Och Menno. Vielleicht dann alles in Grossbuchstaben?

$ pkgupdate -e DEBUG
DIE:Unknown log level DEBUG
Aborted

Himmelarsch! Zurück zu Google. Bei einem Gitlab-Checkin der Entwickler des Turris Omnia fand ich im Diff für das vorherige Script folgenden Hilfetext:

...
echo "-e (ERROR|WARNING|INFO|DBG|TRACE)	Message level printed on stderr. In default set to INFO."
...

Quelle: Store only single approved state

Somit lautet die korrekte Schreibweise:

# pkgupdate -e DBG

Und tatsächlich, damit klappte es.

Tags: , , , , , , ,
Labels: Linux

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Das in Chrome eingebettete Flash-Plugin aktualisieren

Die Aktualisierung von Chrome kann man anstossen, indem man den Browser startet und danach die Adresse

chrome://help/

ansurft.

Um die Aktualisierung des in Chrome integrierten Flash-Plugins anzustossen, startet man den Browser und surft man die folgende Adresse an:

chrome://components/

Dort sucht man den Eintrag „Adobe Flash Player“ und klickt auf den Button „Check for updates“:

image-7114

Tags: , , , , , ,
Labels: IT

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen