Posts Tagged ‘Ricardo.ch’

Donnerstag, 4. Mai 2017

Preisreferenzen von gebrauchten Geräte für meine AlleKleinanzeigen-Suchen

Vor einigen Tagen bin ich auf die Meta-Suchmaschne AlleKleinanzeigen.ch gestossen. Mit dieser Suchmaschine kann man die gängigsten Schweizer Angebots-Plattformen für Kleinanzeigen wie Ricardo.ch, Tutti und Anibis durchsuchen. Man findet so innert Sekunden heraus, ob ein gebrauchter Artikel irgendwo in der Schweiz verfügbar ist oder nicht — und zu welchen Preisen.

Das Beste: Man kann sich eine Suche nach bestimmten Wörter auch per E-Mail abonnieren — das bedeutet, dass auf einer der durchsuchten Plattformen ein neuer Artikel online gestellt und von AlleKleinanzeigen.ch indexiert wurde, eine E-Mail an den Abonnenten ausgelöst wird. Völlig kostenlos, selbstverständlich.

Ab sofort kann ich die Suche nach Geräten und Gegenständen automatisieren, welche ich nicht sofort benötige, sondern erst dann, wenn mir ein preislich ansprechendes Schnäppchen vor die Flinte läuft.

Damit ich aber sicher bin, ein Schnäppchen zu machen, musste ich mir zuerst einmal herausschreiben, was der Neupreis eines Geräts beträgt. Dieser Blog-Post hilft mir dafür als Langzeitgedächtnis.

KitchenAid Mixer Artisan KSM150

Das günstigste Angebot im Mai 2017 war ein oranger tangerine KitchenAid Artisan KSM150 (5KSM150PSETG) bei Venova für 420 CHF. Im Februar 2017 fand ich beim selben Shop sogar ein identisches Gerät in der äusserst hässlichen Farbe „Terracotta“ — für 380 CHF, also noch einmal 40 Stutz günstiger.

Somit ist klar, dass ein solches gebrauchtes Gerät unter 400 CHF kosten sollte, damit es sich lohnt, auf die zweijährige Garantie zu verzichten.

KitchenAid Mixer Classic K45

Die günstigste Variante bei einem renommierten Online-Shop (Galaxus) kostet 377 CHF.

Mir ist übrigens aufgefallen, dass KitchenAids jeweils vor Weihnachten mit „Aktionen“ angepriesen werden — Coop bewarb im Dezember 2016 beispielsweise ein ähnliches Set für 799 CHF. Was ich mir deshalb gemerkt habe: Gerade bei diesen Küchengeräten ist es ratsam, die Marktsituation ausreichend abzuklären, sonst zahlt man locker einige hundert Franken drauf.

Sonos Play:1, Play:3 und Play:5

Für einen DINK-Haushalt würde es eigentlich zum guten Ton gehören, diesen mit Lautsprechern von Sonos ausgestattet zu haben. Wie man dabei vorgeht, hat mein Lieblings-Gadget-Blogger vowe in einem Artikel „How to get started with SONOS“ beschrieben. Sonos hat den Weg noch nicht zu uns gefunden, weil die Dinger schlichtweg zu teuer sind.

Vielleicht ändert sich das ja bald, sobald ich ein paar Schnäppchen erstanden habe. Dazu müssen diese folgende Preise stark unterschreiten:

Toppreise-Suche nach Sonos (nach günstigstem Betrag geordnet)

  • Play:1 (Single) für 214.95 CHF (microspot)
  • Play:1 (Bundle) für 409 CHF (digitec), sprich für 204.50 CHF/Stück
  • Play:3 296 CHF (microspot)
    Am 4. Mai gab es auch eine „wiederaufbereitete“ Version für 269 CHF
  • Play:5 (zweite Generation) 517 CHF (microspot)

Tags: , , , , , , , , , , , ,
Labels: Schweiz, Shopping, Web

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Freitag, 13. September 2013

RAMShop: Hände weg von diesem Anbieter

Nachfolgend ein Mail, das ich an diesen auf Ricardo.ch präsenten Versandhändlers auf Grund des Kaufs eines Kabels vom Typ Samsung APCBS10UBE gesendet habe:

Guten Tag

Es freut mich, von jemanden Antwort zu erhalten der sich in ganzen deutschen Sätzen ausdrücken kann.

On 10.09.2013 13:53, ricardo.ch-Dept., RAMshop wrote:
> Ich musste ebenfalls
> feststellen, dass Ihre Angaben korrekt sind!

Sag‘ ich doch schon lange …

> Dies ist natürlich ein Fehler!

Schön, dass Sie zum selben Schluss kommen.

> Ich habe noch ein Kabel mit der korrekten Angabe gefunden!
> Ich werde Ihnen noch heute dieses Kabel mit A-Post zusenden!

Das Kabel ist gestern angekommen. Es handelt sich nun um das korrekte Modell, welches tadellos funktioniert.

Die Ware kam in einem Plastic-Umschlag der Post an. Ein Hinweiskleber teilte mir mit, dass der Brief bei der Verarbeitung kaputt gegangen ist. Bereits die erste Sendung kam in diesem Zustand an, weshalb ich mich schon fragen muss, ob sie effektiv keine geeignete Versandmaterialien haben (bspw. gepolsterter Umschlag)? Aber wahrscheinlich ist das ein Resultat der von Ihnen betriebenen Gewinnmaximierung.

> Darf ich Sie bitten, uns das falsche Kabel wieder zurück zusenden?
> Verwenden Sie dafür bitte unsere Rückversandmarke
> welche Sie im Anhang an dieses Mail finden.

Das Kabel ist unterwegs zurück an Sie – in einem geeigneten Umschlag, welcher nicht kaputt gehen kann.

Ein schaler Nachgeschmack bleibt: Wieso versenden Sie Waren an Kunden mit 1 Franken-Porto, verlangen auf Ricardo aber 2.50 CHF Versandgebühren und senden mir für die Rücksendung des Kabels eine Rückversandmarke im Wert von über 3 Franken?

Gruss
Mario Aeby

Tags: , , , ,
Labels: Shopping

20 Kommentare | neuen Kommentar verfassen