Posts Tagged ‘Tweet’

Sonntag, 12. September 2021

Tweets, die man lieber nicht abgeschickt hätte. Heute: Reto Lipp, SRF

Ich glaube wir sind in der Diskussion auf dem richtigen Weg, wenn wir aus der Risikomanagement-Lehre den Impact (die Auswirkungen, die Schwere eines Ereignisses; hier: Tod) und die Probability (Eintretenswahrscheinlichkeit über einen bestimmten Zeitraum) zweier Optionen miteinander vergleichen.

Doch ich verstehe nicht ganz, wer für den Stuss hier verantwortlich ist — Niall Ferguson, ein etwas erfolgreicherer Historiker als ich, der inkoherent etwas zusammenlabert, oder Reto Lipp, der unvollständig oder falsch zitiert/übersetzt.

Liest man diesen Tweet wortwörtlich, hat jemand eine Chance von 10 Prozent, an Covid-19 zu erkranken. Für wen gilt diese Zahl? Mann, Frau, Alter, Standort, sozialer Status, andere Erkrankungen usw. usf. Über welchen Zeitraum hinweg? Ehrlich gesagt gehe ich nach derzeitigem Wissensstand davon aus, dass jeder Mensch auf diesem Planeten (mindestens) einmal von SARS-CoV-2 infiziert werden wird.

Will Ferguson sagen, dass zehn Prozent aller Infizierten dann tatsächlich auch Erkranken? Und: Erkrankung ist für mich zu undifferenziert: Asymptomatisch (die in der Pandemie erfundenen „Gesunden Ungesunden“)? Ein leichter Husten? Hospitalisierung? Intensivstation? Long Covid? Man weiss es nicht.

Spätestens aber der Vergleich mit der Impfung macht absolut keinen Sinn mehr, wenn man Lipps Tweet wortwörtlich nimmt: Habe ich eine Chance von 1 zu 10’000, geimpft zu werden? Bei einer Impfquote von schweizweit über 50 Prozent? Ob man geimpft wird oder nicht ist kein statistisch verteiltes Ereignis, sondern hängt direkt mit der Willensbekundung einer Person ab. Entweder organisiert man sich einen Termin und lässt sich impfen, oder aber man entscheidet sich dagegen.

Ich versuche jetzt zu erraten, was Lipp (oder: Ferguson?) eigentlich sagen wollte:

Über den Zeitraum des Ausbruchs der SARS-CoV-2 „Pandemie“ bis heute betrachtet, stirbt einer von zehn Infizierten (10 Prozent). Einer von zehntausend (0.01 Prozent) stirbt an der Impfung. Für welches Tor entscheidet ihr euch?

Obwohl nun sauber ausgelegt macht alles weiterhin keinen Sinn, denn: Ich weiss nicht, von wo diese Zahlen stammen sollen, aber sie erscheinen mir beide kreuzfalsch. Keine Gesundheitsbehörde der Welt würde bei einer solchen „Pandemie“ eine Impfung zulassen (auch nicht unter Notzulassung), welche einen von zehntausend Impflingen tötet (bei der Beulenpest, die 30 Prozent der Bevölkerung umbringt, sähe es wohl anders aus). Genau so wenig sterben 10 Prozent an einer SARS-CoV-2-Infektion. Die Infection Fatality Rate bewegte sich in einer im März 2021 publizierten Auswertung der WHO global bei 0.15 Prozent (Quelle). Ich glaube nicht, dass sich an dieser Zahl seither massivstens etwas geändert hat.

Nachtrag: In die Impfvariante nicht miteinberechnet wurde zudem, dass auch geimpfte Leute sich weiter infizieren können, erkranken können und einige davon (wie viele?) an Covid-19 sterben werden.

Fazit: Liegt der Fehler bei Ferguson, sollte er sich überlegen, sich bei der quantitativen Geschichtsschreibung von einem Zahlenprofi unterstützen zu lassen. Falls Lipp der Fehler unterlaufen ist, sollte er den Tweet löschen und dann noch einmal sauber und korrekt aufschreiben.

Tags: , , , , , , , , , ,
Labels: Gesundheit, Medien

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 14. März 2020

Trumps angebliches Zitat zum fallenden „Dow Joans“ und den Konsequenzen, die ein Präsident daraus ziehen müsste

Donald Trump, angeblich am 25. Februar 2015 um 12:27 AM auf Twitter:

If the Dow Joans ever falls more than 1000 „points“ in a Single Day the sitting president should be „loaded“ into a very big cannon and Shot into the sun at TREMENDOUS SPEED! No excuses!

Gestern auf Inside Paradeplatz gelesen, geschmunzelt, und dann bei Seite gelegt, um es heute im Kollegenkreis herumzusenden.

image-8856

Dann kam mir die Grafik doch etwas komisch verpixelt vor, ich entdeckte den Schreibfehler („Dow Joans“) und wollte stattdessen lieber auf den Originaltweet verlinken. Anstelle des Tweets fand ich dann aber folgenden Reuters-Artikel: False claim: In 2015, Trump tweeted that if “Dow Joans” plunges, US president should be shot out of a cannon

Ein Tolggen im Heft von Lukas Hässig von Inside Paradeplatz.

Tags: , , , ,
Labels: Medien, Schweiz, USA

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen