Archiv 15. Oktober 2005

Samstag, 15. Oktober 2005

RIP


88
Originally uploaded by Carlos Noboro.

SZ

Tags:
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 15. Oktober 2005

1800 Türken tot


Bird Flu on CNN/2
Originally uploaded by epc.

Im deutschsprachigen Raum nur halb so lustig, weil es bei uns keinen Zusammenhang zwischen Türken und Truthähnen gibt.

Tags:
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 15. Oktober 2005

Poulet des Tages

image-188

Poulet des Tages II
Originally uploaded by emeidi.
image-189

Poulet des Tages I
Originally uploaded by emeidi.


Heute war es wieder einmal so weit – in einer gewissen Regelmässigkeit, nämlich immer dann, wenn die Vogelgrippe wieder etwas näher an die Eidgenossenschaft heranpirscht, ist die Stunde der Zöllner und der Zollverwaltung gekommen. Bereits zum zweiten Mal in einer der grössten und stärksten Tages- bzw. Wochenzeitungen der Schweiz mit dabei: Arnold Friederich, der Vater meiner Freundin Melanie. Wie der Blick informativ beifügt: (59). Das Alter einer interviewten Person scheint ja selbst bei solchen Artikeln von Belang zu sein …

Gratulation, Noldi, weiter so. Ich warte ungeduldig, auch endlich einmal über die Leserbriefseiten von Lokalblättern hinauszukommen. Das kann aber noch dauern … Die Latte wurde jedenfalls hoch gesetzt *grins*

Tags:
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 15. Oktober 2005

Eintritt nur mit Microsoft Internet Explorer (war: Private Fiction)

image-187

Private Fiction
Originally uploaded by emeidi.

Kollege Ritz hat mir heute die Homepage der Party seiner Wahl von heute Samstag-Abend gesendet. Private Fiction, so eine ganz komische „Punk lebt!“-Party im edlen Kaufleuten. Ob das jetzt zusammenpasst – Zürich halt. Was man nicht alles tut, um einen drögen Cüpli-Abend wieder mal so richtig freakig zu machen.

Die Veranstalter haben sich aber anscheinend dafür entschieden, nur einen gewissen Kundenkreis von diesem Event wissen zu lassen: Militante Microsoft Internet Explorer-Benutzer. Vergleichbar mit denjenigen Personen, die auf Schweizer Autobahnen neue Geschwindigkeitsrekorde brechen, ohne aber angegurtet zu sein. Die Spezies der „Möchten Sie dieses ActiveX-Control installieren?“-Nein-Klicker.

Greife ich hier mit Safari 1.3.1, Firefox 1.0.5, Opera 8.5 unter Mac OS X 10.3.9 auf die Site zu, gibt es die oben abgebildete Fehlermeldung zu bestaunen. Unter Windows 2000 schaffe ich es nur mit dem Microsoft Internet Explorer 6 SP1, erfolgreich auf die Site zuzugreifen. Mit Firefox 1.0 misslingt es mit der identischen Fehlermeldung.

Übrigens: Den Screenshot habe ich mit sehr nützlichen Tool Paparazzi geschossen. URL eingeben, und die Software spuckt ein Bild der gerenderten Site aus.

Jungs, wer ihr auch immer seid: Das Internet basiert auf Standards. Die Idee dahinter war und ist es, Inhalte anzuzeigen, die in einer (mehr oder weniger) standardisierten Seitenbeschreibungssprache (HTML, CSS) abgefasst sind. Das Ziel ist es, ähnlich wie mit PDFs, die Inhalte auf Computern unterschiedlicher Bauweise mit unterschiedlicher Software anzuzeigen. Dass es heute, im Jahre des Herrn 2005, immer noch nicht möglich ist, mit egal welchem Browser auf ganz normale Web-Sites zuzugreifen, macht mir Angst. Wieso dürfen sich solche Leute Web-Developer nennen? Wer bezahlt denen den Lohn?

MSIE CSS-Hacks

Dabei haben Microsofts Entwickler, die zur Zeit an der Reinkarnation des Teufels arbeiten (Microsoft Internet Explorer 7), gerade erst bekannt gegeben, dass sog. CSS Hacks, die wegen der fehlerhaften CSS-Implementation in ihren früheren Browsern erfunden worden sind, mit Version 7 nicht mehr funktionieren werden. Oha, all die armen Web-Developer da draussen, die Stunden investiert haben, ihre schicken Sites auch unter dem MSIE zum Laufen zu kriegen, und das halt eben mit verbotenen Mitteln. Jetzt habt ihr den Dank. Derselben Meinung ist auch Matthias Gutfeld, der in seinem Blog-Artikel aufs Schönste über all diese armen Web-Developers, aber auch Microsoft, herzieht.

We all knew it. We even warned people not to fuck up their code just to accommodate a borken browser. Did they listen? Of course not!

Quelle: Revenge Of The CSS Hacks

Wer immer noch nicht überzeugt ist, dass der MSIE nicht der standardkonformste Browser ist: Bei der Realisierung meiner ersten, vollständig in CSS entwickelten Sites Sekundarstufe I Neuenegg sowie UHC Flamatt Sense, war ich leider auch auf einige Hilfe von Seiten der Web-Developer-Community angewiesen. Glücklicherweise gibt es gar eine Institution, die alle bekannten MSIE-Fehler sammelt:

Explorer Exposed!

Leider werden dort eben auch die genannten CSS Hacks angeboten. Wer so töricht war und diese übernommen hat, sitzt jetzt im Schlamassel.

Nachtrag

Private Fiction wird so wirklich ‚private‘ *grins*

Labels: Neuenegg

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen

Samstag, 15. Oktober 2005

Excel, Balkendiagramm und Sekundärachse

Nun sind wir also mit dem Office-Paket bald in Version 12 angekommen, aber Word kann weder mit grossen wissenschaftlichen Arbeiten umgehen, noch ist es mit Excel auf einfache Art und Weise möglich, ein Balkendiagramm mit zwei verschiedenen Y-Achsen herzustellen.

Glücklicherweise gibt es eine vorbildliche Anleitung im Netz, wie man es mit etwas (das ich nicht lache …) Gebastel hinkriegt:

Column Chart on Two Axes

Tags:
Labels: Uncategorized

Keine Kommentare | neuen Kommentar verfassen